Megan Fox: Nach Scheidung muss sie Unterhalt an Ex Brian Austin Green zahlen

Der Schauspieler kann seit einem Unfall nicht mehr arbeiten

Megan Fox udn Brian Austin Green haben sich nach fünf Jahren Ehe getrennt. Megan Fox muss ihrem Noch-Mann Unterhalt zahlen. Megan Fox reichte die Scheidung ein.

Nachdem Megan Fox, 29, und Brian Austin Green, 42, sich getrennt haben, müssen jetzt die Details geklärt werden. Nicht zuletzt die Frage, wer zur Kasse gebeten wird. Die finanziellen Verhältnisse lassen darauf schließen, dass der „Ninja Turtles“-Star für ihren Noch-Mann zahlen muss.

Die „Transformers"-Schauspielerin wird dem „Beverly Hills, 90210“-Star mit großer Wahrscheinlichkeit nach der Scheidung Unterhalt zahlen müssen, so berichtet das Portal „TMZ“.

Arbeitsunfähig seit Unfall

Der Grund: Green leidet seit einem Autounfall im vergangenen Dezember, bei dem das Auto des Paares vom Auto eines betrunkenen Fahrers getroffen wurde, unter einer Störung des Gleichgewichtssinnes und kann nicht mehr arbeiten.

Megan verdient mehr

Teilweise soll es so schlimm sein, dass er nicht einmal mehr aus dem Bett kommt. Megan hingegen steht regelmäßig vor der Kamera und verdient sehr viel mehr als ihr Noch-Ehemann.

Scheidung eingereicht

Sie war es auch, die die Scheidung nach fünf Jahren Ehe wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ eingereicht hatte. Fox und Green sollen bereits seit sechs Monaten kein Paar mehr sein, auch wenn die 29-Jährige in den Scheidungspapieren den 15. Juni als Trennungsdatum angegeben hat.