Mehr als Sex! Jamie Dornan: "Fifty Shades of Grey ist nicht nur SM!"

Der Hollywood-Beau spielt neben Dakota Johnson die Hauptrolle

Die Verfilmung von Jamie Dornan sieht in der Story mehr als nur den Erotik-Aspekt. Mit Dakota Johnson wird der Schauspieler auch eine Liebesgeschichte erzählen.

Der heiß diskutierte Film "Fifty Shades of Grey" mit Jamie Dornan, 32, und Dakota Johnson, 25, kommt dieses Jahr endlich in die Kinos! Nach Cast-Wechsel, hemmungsloser Kritik und anderen Unstimmigkeiten schauen die meisten Fans der Beststeller-Adaption hoffnungsvoll entgegen. Es scheint sogar so, als können sich die Zuschauer auf mehr als nur sexy Sadomaso-Szenen freuen.

Bald geht's los!

Bereits am Valentinstag dieses Jahres (14. Februar) hat das Warten endlich ein Ende und viele Millionen Menschen werden mit Spannung in die Kinos dieser Welt rennen und die Kassen klingeln lassen.

Schon als Buch war "Fifty Shades of Grey" ein riesiger Erfolg und ähnliches erwartet man natürlich auch von der Verfilmung. Besonders die pikanten Sex-Szenen aus dem Buch entlockten den meisten Lesern mehr als ein müdes Lächeln und entfachten auch erotische Gefühle.

Mehr als Sex

Diese genau so auf Leinwand zu bringen, stellte sich zeitweise wohl  als echte Herausforderung dar. Doch das es in der Kino-Version letztlich eben nicht nur um Sadomaso & Co. geht, erklärt "Mr. Grey" Jamie Dornan höchstpersönlich in einem Interview mit "Elle UK":

 

Die Liebesgeschichte ist viel wichtiger als der ‘BDSM’-Aspekt. Was ich sagen will, ist, dass wir eine Liebesgeschichte erzählen. Es kann nicht nur darum gehen, was in dem 'Red Room' passiert, das wäre kein Film. Da passiert so viel mehr...

 

Die emotionale Beziehung zwischen Dakota Johnson als "Ana Steele" und ihrem Bad Boy wird also neben dem erotischen Teil die größte Bedeutung spielen. Ob das den Anhängern wirklich gefällt?

Wir sind gespannt!

 

Erotik oder Liebe, was ist dir im Film wichtiger?

%
0
%
0
%
0