Mel B: "Mein Mann würde mich niemals schlagen"

Die Sängerin dementiert Krisen-Gerüchte

Was ist wirklich zwischen Ex-"Spice Girl" Mel B, 39, und ihrem Mann Stephen Belafonte, 39, vorgefallen? Wenn man der Sängerin glaubt, lautet die Antwort: nichts! Mit einem Instagram-Post dementierte sie jetzt alle schrecklichen Gerüchte, ihr Mann habe sie geschlagen.

Mel B. lächelt neben Stephen Belafonte

Nach den vielen Schlagzeilen in den letzten Wochen hat sich Mel B jetzt endlich zu Wort gemeldet. Auf ihrem Instagram-Account lud sie ein Bild von sich und ihrem Mann Stephen Belafonte hoch, auf dem beide lächelnd in die Kamera schauen. Signal: Schaut her, bei uns ist alles in Ordnung!

"Mir geht es sehr gut"

Dazu schrieb die Sängerin, die mit vollem Namen Melanie Brown heißt:

Mir geht es sehr gut, es war nicht einfach, ist jetzt aber viel besser und für alle nochmal zum Mitschreiben: Mein Ehemann würde mich niemals schlagen. Sorry, das es so lange gedauert hat, bis ich mich zu den falschen Gerüchten geäußert habe.

Woher hatte sie die blauen Flecken?

Nachdem die Sängerin ins Krankenhaus gekommen war und kurze Zeit später in der britischen Version von "The X-Factor" ohne Ehering, aber mit blauen Flecken auftrat, waren Gerüchte laut geworden, dass ihr Mann sie geschlagen habe. Das Paar, das seit sieben Jahren verheiratet ist, soll schon länger eine Krise haben. Es hieß sogar, Mel B habe sich getrennt. Doch Stephen Belafonte wies umgehend alle Prügel-Vorwürfe zurück.

Mel B macht "Alles gut"-PR

Jetzt fährt das Paar offensichtlich eine Harmonie-Strategie. Mel B hatte bereits am ersten Weihnachtstag versucht, die Gemüter zu beruhigen und ein glückliches Familienbild veröffentlicht. Alles nur Show - oder ist an der ganzen Geschichte wirklich nichts dran? Die Zeit wird es zeigen...