Melanie Müller lästert über Maren Gilzer: "Sie ist einfach nicht ehrlich"

Zickenkrieg unter Dschungelköniginnen

Zoff unter Dschungelköniginnen! Schon letzte Woche teilte Melanie Müller, 26, ordentlich gegen die neue RTL-Dschungelkönigin Maren Gilzer, 55, aus. „Mit 55 Jahren rechts und links Zöpfe zu haben und dann dieser irre Blick mit den weit aufgerissenen Augen und auch noch die Babysprache… ich fand Maren einfach nervig“, ätzte sie da gegen die Gewinnerin von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“. Jetzt legte die Queen von 2014 im Gespräch mit OK! nochmal ordentlich nach…

„Irgendjemand musste es ja werden. Alle Kandidaten waren langweilig. Das hat sich RTL bestimmt anders vorgestellt. Kein Zickenkrieg, kein Krach zwischen Walter und Rolf, Leitwolf Aurelio hat auch niemandem eine rechts und links gegeben. Das war alles sehr enttäuschend“, kommentiert Melanie Müller im Interview mit OK! die neue Dschungelkönigin Maren Gilzer. 

Ist sie eifersüchtig? 

Bei so harter Kritik liegt nahe, dass Melanie Müller auf ihre Nachfolgerin eifersüchtig sein könnte. Verkraftet die alte Dschungel-Königin es nicht, ihre Krone nun weitergeben zu müssen? „Meine Kritik hat nichts damit zu tun, dass ich jetzt nicht mehr Dschungelkönigin bin. Ich wusste, dass ich es nur ein Jahr lang bin, aber ich hätte mir als Nachfolgerin jemand frisches gewünscht, der mit der Krone auch etwas anfangen kann“, rechtfertigt sich Melanie.

„Maren kann mit der Krone nichts anfangen“

Was will sie denn auch mit der Dschungelkrone machen? Will sie bei „GZSZ“ eine Rolle spielen, wo sie einmal im Monat gezeigt wird? Das ist doch Blödsinn“, so Melanie Müller.

Ganz schön harte Worte, die sich Maren Gilzer so kurz nach ihrem Sieg gefallen lassen muss. Sie selbst war für ein Statement zu den Vorwürfen leider nicht zu erreichen. 

Wer ist die bessere Dschungelkönigin?

%
0
%
0
%
0