Michelle Hunziker: Eklat wegen Luxuswünschen

Sie verscherzt es sich mit den Italienern

Sie feierten eine Traumhochzeit, doch jetzt kommen immer mehr Details der Feier ans Licht: Besonders die Hochzeitsliste erhitzt die Gemüter der Italiener.

Ein Suppentopf für 500 Euro? Ein Risottolöffel für 330 Euro? Eine Pfanne in ähnlicher Preisklasse? Die Hochzeitswünsche, die Michelle Hunziker, 37, und Tomaso Trussardi, 31, auf ihrer Hochzeitsliste für ihre Gäste zur Auswahl notieren ließen, erregen jetzt die Gemüter der Italiener. 

Zu abgehoben

Sie empfinden den Geschmack der beiden zu hochpreisig, berichtet "Blick.ch" von der Kritik der Italiener an ihrer Lieblingsmoderatorin. Harte Worte für die schwangere Hunziker, die im März ihr drittes Baby erwartet. 

Sie rechtfertigt sich

In einem Interview mit der italienischen Zeitschrift „Chi“ rechtfertigt Michelle ihre Wünsche: „Tomaso und ich wollen eine Familie gründen und es war schön, eine Hochzeitsliste zu machen, auch um unseren Kindern eine Erinnerung an diesen Tag zu hinterlassen“, verteidigt sie die teuren Wünsche.

Kein schlechtes Gewissen

Ein schlechtes Gewissen hat Michelle nicht: „Wir helfen anderen jeden Tag!“ Und immerhin konnten die Gäste frei entscheiden, was und wie viel sie ihren Freunden Michelle und Tomaso von der Liste schenken wollten…

 

Versteht ihr die Aufregung der Italiener?

%
0
%
0