Michelle Hunziker & Tomaso Trussardi: Die Hochzeit wird "keine klassische"

Tochter Sole wird im Anschluss an die Trauung der Moderatorin getauft

Es scheint das Jahr der Liebe zu sein, denn aktuell reiht sich eine Promi-Traumhochzeit an die andere – zufällig auch in Italien. Morgen, 10. Oktober, steht der große Tag für Michelle Hunziker, 37, und ihren Liebsten, Tomaso Trussardi, 31, an. Vor rund 250 Gästen will sich das Paar in Bergamo, der Heimatstadt der Trussardis, das Ja-Wort geben.

Seit fast drei Jahren sind die beiden ein Paar, seit über einem Jahr verlobt. Für die schöne Blondine wird es die zweite Hochzeit, wenn sie morgen mit dem Vater ihrer zweiten Tochter Sole, 1, vor den Altar tritt. Von 1998 bis 2006 war Michelle mit dem italienischen Sänger Eros Ramazzotti verheiratet, mit dem sie Tochter Aurora, 17, hat.

Beim zweiten Mal alles anders

Doch diesmal wird alles anders: „Mehr Bewusstsein, Reife, das alles sehr viel intensiver zu erleben“, erklärte die Moderatorin dem „Corriere della Sera“ ihre Gefühle zu diesem großen Schritt. Nicht nur das Datum, einen Tag nach dem Geburtstag der kleinen Sole, ist sehr bedeutsam für ihre Beziehung. Im Anschluss an die Trauung soll die Kleine auch getauft werden.

Keine klassische Hochzeit

Laut „Panorama“ wird in der Trussardi-Villa danach eine große Feier abgehalten werden. „Es wird keine klassische Hochzeit, sondern eine wirkliche Party“, verriet Michelle bereits dem italienischen Magazin „Oggi“. „Unser Ziel ist es, dass die Leute zufrieden wieder nach Hause fahren. Wir mögen es sehr, gut zu essen, also wird es viele Sterneköche geben, viele schöne Dinge“, verspricht die gebürtige Schweizerin.

"Sie wird nicht in weiß heiraten"

Auch ihr Kleid wird nicht klassisch sein, denn der italienische Brautkleid-Designer Antonio Riva, den das Model engagierte, verriet „Chi“ bereits ein paar Details zum Kleid: „Das Kleid ist sehr elegant. Sie wird nicht in weiß heiraten. Sie wird auch keinen Schleier tragen“. Es bleibt also spannend.

Aurora wird eingebunden

Und was denkt ihre schon fast erwachsene Tochter Aurora über die erneute Vermählung ihrer Mama? „Aurora ist sehr aufgeregt, auch sie wird ihre Aufgaben während der Hochzeit haben, sie freut sich sehr“, erklärte Michelle.

Tränen bei der Anprobe

Emotionsreich wird der Tag allemal, besonders da bei Michelle dank ihrer dritten Schwangerschaft die Hormone ohnehin verrücktspielen. So verriet sie dem „Corriere della Sera“ bereits, dass sie bei der letzten Anprobe des Hochzeitskleids in Tränen ausbrach, „weil ich an den Moment gedacht habe, der vor uns liegt, an das Eheversprechen, die Ringe, den Moment des Ja“.

Wir sind gespannt und freuen uns schon auf die ersten Bilder von Hochzeit und Taufe!