Mila Kunis: Braucht sie eine künstliche Befruchtung?

Ashton Kutcher wünscht sich angeblich einen Jungen

Mila Kunis soll angeblich eine künstliche Befruchtung in Betracht ziehen.  Für Ashton Kutcher und Mila Kunis ist die Familienplanung angeblich noch nicht abgeschlossen. Die Schauspielerin wollte eigentlich noch ein paar Filme drehen bevor Baby Nummer Zwei auf die Welt kommt.

Während gerade eine Trennung die nächste jagt, scheinen Mila Kunis, 32, und Ashton Kutcher, 37, weiterhin auf Wolke 7 zu schweben. Sie sind derzeit eines der harmonischsten Liebespaare in Hollywood. Nach Baby Nummer eins und der Hochzeit ist die Familienplanung für die beiden Schauspieler aber immer noch nicht abgeschlossen. Jetzt soll Mila angeblich sogar in einem Fruchtbarkeitszentrum gewesen sein.

Ein Geschwisterchen für Wyatt

Ihr erstes Kind, Tochter Wyatt Isabelle kam im Oktober vergangenen Jahres zur Welt und war die Krönung ihrer Liebe. Nun soll es mit der Familienplanung jedoch schnell weitergehen, denn wie ein Insider gegenüber „Radar Online“ berichtet: Für Mila sei es wichtig, dass alle ihre Kinder vom Alter her nah beieinander liegen.

Wyatt wird erst in zwei Monaten ein Jahr alt sein, also scheint das Hollywood-Pärchen noch gut im Zeitplan zu liegen.

Hilfe per künstlicher Befruchtung?

Allerdings könnte eine Schwangerschaft auf dem regulären Weg nicht in Frage kommen, denn Mila Kunis zieht angeblich auch eine künstliche Befruchtung in Betracht wie der Insider zu berichten weiß:

Mila war bei einem Reproduktionsmediziner, der ihr gesagt hat, dass für sie derzeit der richtige Zeitpunkt wäre, wieder schwanger zu werden

Ehemann Ashton Kutcher würde sich als zweites Kind einen Jungen wünschen, wie die Quelle weiter ausplauderte, aber das Paar sei auch mit einer Tochter glücklich, solange das Baby gesund sei.

Milas vermeintlicher Besuch beim Fruchtbarkeitsarzt lässt allerdings vermuten, dass es derzeit schwierig für sie ist schwanger zu werden und die beiden deshalb auch eine künstliche Befruchtung in Betracht ziehen würden.

Schon vorher gab es Gerüchte

Bereits im Juni hatte ein anderer Insider mit dem Online-Portal „Hollywood Life“ gesprochen und dort spekuliert, dass Mila zunächst noch ein paar Filme drehen wolle bevor Baby Nummer Zwei kommt. Frühestens 2016 würden die beiden laut der Quelle wieder Eltern werden wollen.

Streng geheimes Privatleben

Bis eine Schwangerschaft von Mila öffentlich bekanntgegeben wird, werden wir uns sicher noch eine ganze Weile gedulden müssen, denn das Paar ist bekannt dafür, sein Privatleben streng zu schützen und geheim zu halten. Familienfotos sind eine Seltenheit und private Details geraten nur spärlich an die Öffentlichkeit. Da bleibt nur der Moment abzuwarten, an dem sich eine Babykugel unter Mila Kunis’ Shirt nicht mehr leugnen lässt.