Mindestens 3 Opfer! "Eine himmlische Familie"-Star Stephen Collins gesteht Kindesmissbrauch

Sex-Skandal Der heute 67-Jährige belästigte offenbar über Jahre hinweg minderjährige Mädchen

Nach außen hin der Saubermann, doch nun kommen erschreckende Details über Stephen Collins ans Licht: Er soll Minderjährige missbraucht haben Der Ungeheuerliche Vorwürfe gegen Stephen Collins

Im TV mimte er den gutmütigen Pastor und den liebevollen Papa. Doch die Wirklichkeit sah offenbar ganz anders aus: Serien-Star Stephen Collins (67, "Eine himmlische Familie") soll mehrere junge Mädchen sexuell missbraucht haben.

Das Geständnis wurde aufgenommen

Ein Rosenkrieg bringt Fürchterliches an die Oberfläche: Noch-Ehefrau Faye Grant, 57, behauptet, dass Collins mehrere minderjährige Mädchen sexuell belästigt und sich vor ihnen entblößt haben soll - und kann dies offenbar sogar belegen.

Denn der heute 67-Jährige soll nicht nur Grant seine Taten gestanden haben, sondern soll sich in gemeinsamen Therapiesitzungen ausführlich zu den Vorfällen geäußert haben. Dumm nur, dass die Gespräche auf Anraten von Grant aufgzeichnet wurden - und das US-Klatschportal "TMZ" nun im Besitz der Audiofiles ist. 

Sein erstes Opfer war mit seiner ersten Frau verwandt

In den Aufnahmen ist zu hören, dass Collins den Missbrauch einer 11-Jährigen zugibt - eine Verwandte seiner ersten Frau. Der Schauspieler offenbart die schockierenden Details so: "Es gab da diesen einen Moment, wo ihre Hand meinen Penis berührte".

Zudem gesteht er, dass er sich über mehrere Jahre hinweg "einige Male" vor ihr entblößte. Auf die Frage Grants hin, ob er während seiner Taten eine Erektion gehabt habe, antwortet er: "Nein, ich meine, nein. Teilweise, denke ich."

Collins nennt während des Gesprächs mehrere Missbräuche von Mädchen zwischen 11 und 13 Jahren.

"TMZ": Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet

Wie "TMZ" herausgefunden haben will, ist die New Yorker Polizei im Besitz der Aufnahme, und die "Special Victims Unit" habe Grant bereits zu den Tapes befragt. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass Ermittlungen eingeleitet wurden. Die Polizei gehe von "mindestens drei Opfern" aus.

Stephen Collins' Sprecher reagierte auf eine Anfrage von "TMZ" bislang nicht.