"Modern Family"-Star in Todesangst: Sarah Hyland wurde von ihrem Freund gewürgt

Matt Prokop darf sich ihr nicht mehr nähern

Häusliche Gewalt betrifft auch junge Paare und Hollywood-Stars: Wie "People" berichtet, hat "Modern Family"-Star Sarah Hyland, 23, hat in Los Angeles eine einstweilige Verfügung gegen ihren Ex-Freund Matt Prokop, 24, eingereicht.

Sie fürchtete um ihr Leben

Zuvor schrieb der Online-Nachrichtendienst "TMZ", Prokop habe die junge Schauspielerin auf einem Parkplatz beleidigt und sie sogar gewürgt. "Sein Griff war so fest, dass ich weder atmen, noch sprechen konnte. Ich hatte Angst um mein Leben", sagte Hyland laut den Gerichtsdokumenten aus. Auch nach dem Vorfall habe sie Probleme mit ihrer Stimme gehabt.

TV-Mutter Julie Bowen half

Ferner wandte sich Sarah, die in "Modern Family" die abgeklärte Teenagerin "Haley Dunphy" spielt, an ihre TV-Mutter Julie Bowen. Bowen soll Zeugin des Dramas gewesen sein und habe auch versucht ihrer Kollegin dabei zu helfen, sich friedlich von ihrem damaligen Freund zu trennen. 

Nach der Trennung wurde alles schlimmer

Doch nach der Trennung wurde alles schlimmer. Kinderstar Prokop, der wohl auch dank Sarah eine Mini-Nebenrolle in "Modern Family" hatte, drohte der Schauspielerin, ihr Haus und ihren Hund abzubrennen und hinterließ ihr verstörende Nachrichten auf ihrem Anrufbeantworter. Im August war er in einer Entzugsklinik. Nachdem er diese nun verlassen hat, darf er sich Sarah von nun an nicht mehr nähern.