Mord-Anschlag verhindert! Prinz Charles und Camilla sollten getötet werden

Die Polizei nahm sechs verdächtige Männer fest

Eigentlich sollten Prinz Charles, 66, und seine Ehefrau Herzogin Camilla, 67, gerade allen Grund zur Freude haben, denn vor knapp zwei Wochen kam ihre zweite Enkeltochter Charlotte Elizabeth Diana zur Welt. Das Glück des Thronfolgers und seiner Gattin wurde gestern, 13. Mai, allerdings durch ein schreckliches Ereignis getrübt, denn wie der britische „Mirror“ jetzt berichtet, soll die Polizei sechs Männer festgenommen haben, die ein Attentat auf das royale Paar geplant hatten.

Rettung in letzter Sekunde

Schock-Nachricht aus Großbritannien: Nur ein paar Kilometer von Mullaghmore entfernt beschlagnahmte die Polizei Bomben und Waffen, mit denen ein Anschlag auf Prinz Charles und Herzogin Camilla verübt werden sollte.

In fünf Tagen war das Attentat geplant

Der 66-Jährige und seine Frau sollten den Ort am 19. Mai besuchen, um Lord Mountbatten zu gedenken. Dieser war im Jahr 1979 Opfer eines Attentats der „Provisional Irish Republican Army“ geworden.

Mitglieder eines „IRA“-Ablegers planten den Mord an Charles und Camilla. Die sechs Männer zwischen 21 und 62 Jahren konnten allerdings rechtzeitig festgenommen werden, nachdem die Sicherheitsvorkehrungen verschärft worden waren.