Mutter-Liebe: Conchita Wurst zeigt riesiges Tattoo

Beim „Sanremo Music Festival“ überraschte sie alle mit ihrer Rückenansicht

Wahre Mutter-Liebe! Conchita Wurst ließ sich ein riesiges Abbild ihrer Mutter Helga auf dem Rücken verewigen. Auch auf dem Kopf machte sie gerade eine krasse Wandlung durch. Vor der Kurzhaarfrisur kam der Longbob. So kennen wir Conchita eigentlich - mit langer Walle-Mähne.

Liebe die unter die Haut geht! Dass Conchita Wurst, 26, Tattoos liebt ist nichts Neues. Jetzt überraschte sie jedoch alle beim „Sanremo Music Festival“ mit ihrer Rückenansicht. Denn dort ist eine riesige Abbildung ihrer Mutter zu sehen. Nicht nur ihre Stimme, sondern auch diese künstlerische Abbildung zog die Zuschauer in ihren Bann.

Wer schön sein will, muss leiden

Es ist nicht einfach Conchita Wurst zu sein! In einem Interview mit dem Schweizer „Blick.ch“ verriet die Dragqueen gerade erst, dass ihr Aussehen nicht nur sehr auffällig ist, sondern gleichzeitig auch mit vielen Schmerzen verbunden. Schuhe, Perücke, Kleider - das tut alles weh!

Und auch ihre Körperkunst ist nicht schmerzfrei. Dennoch liebt die 26-Jährige Tattoos. Speziell eines liegt ihr sehr am Herzen und das ist am Rücken, direkt zwischen den Schulterblättern platziert. Ein Bild ihrer Mutter Helga, darüber eine aufgehende Sonne. Dieses fiel jetzt, neben ihrer tollen Performance, erstmals beim „Sanremo Music Festival“ in Italien auf.

Schnipp, schnapp - Haare ab!

Und durch ihre neue Frisur kommt der Körperschmuck gleich noch besser zur Geltung. Vor Kurzem trennte sie sich bereits von ihren langen Haaren und ließ sich einen sexy Longbob schneiden. Jetzt hat Conchita sogar noch Einen drauf gesetzt und überzeugt nun mit einem modernen Kurzhaarschnitt.

Ein weiterer Beweis dafür, dass die „ESC“-Gewinnerin einfach alles tragen kann und trotzdem super aussieht!