Der Bachelor 2018Der Bachelor 2018

Nach "Bachelor"-Zoff: Sarah Nowak verzeiht Oliver Sanne

Das hübsche Playmate schlägt nun ganz andere Töne an

Sarah Nowak ist nicht mehr böse auf Oliver Sanne. Beim großen Wiedersehen hat es gewaltig gekracht. Liz Kaeber hat die Staffel

Irgendwie kann er einem ja fast schon etwas leidtun. Während die letzten „Bachelor“-Teilnehmer am Ende der Staffel noch halbwegs als ehrbarer Männer dastanden, wird Fitness-Freak Oliver Sanne, 28, regelmäßig ins Kreuzfeuer genommen - von den hübschen Teilnehmerinnen und auf Facebook. Nun ist es Sarah Nowak, 23, die nach ihrer Attacke neulich ganz milde Töne anstimmt.

Selten sorgte eine Staffel der Kuppelshow für so viel Aufsehen, wie die um den etwas zu eitlen "Mister Germany". Er tanzte gerne auf vielen Hochzeiten gleichzeitig und am Ende platzte dann doch eine nach der anderen. Beim großen „Bachelor“-Wiedersehen vor einigen Tagen krachte es dann gewaltig.

Sarah ist nicht nachtragend

Die drittplatzierte Sarah Nowak nahm Oliver Sanne ganz schön in die Mangel und brachte den sonst so schlagfertigen Schönling ziemlich in Verlegenheit. Nun scheinen die Wogen wieder geglättet, denn auf Facebook bezieht die hübsche Blondine nochmals Stellung. 

War sie eine Nummer zu groß für ihn?

Unser Bachelor Oliver Sanne, ich finde ja, wir hätten optisch ein ganz gutes Paar abgegeben. Was meint ihr? Trotzdem bin ich froh, nicht die letzte Rose bekommen zu haben. Glaube letztlich immer noch, dass ich ihm eine Nummer zu groß bin. Einiges war nicht ok, aber das durfte ich dir ja bereits beim Wiedersehen sagen. Ich bin nicht nachtragend lieber Oli.

Die User sind da geteilter Meinung. Von „Einbildung ist auch eine Bildung“, über „Eine Nummer zu freizügig, würde ich eher sagen“, bis zu „Für mich ist Sarah die Siegerin der Herzen“ ist alles dabei. Zumindest die kleine Auseinandersetzung mit dem Playmate scheint nun vom Tisch zu sein..

 

 

Ist Sarah zu stark für Oliver?

%
0
%
0