Nach Club-Schießerei: Kim Kardashian in Sorge um Kanye West

Bei der After-Show-Party von Rapper Drake sterben zwei Menschen

Was eine werdende Mutter während ihrer Schwangerschaft wohl am allerwenigsten gebrauchen kann, ist große Aufregung und Stress. Doch genau davon hat Kim Kardashian, 34, momentan mehr als genug. Denn der Reality-Star macht sich große Sorgen um Ehemann Kanye West, 38, der anlässlich des "OVO"-Musikfestivals in Toronto gemeinsam mit Rapper Drake, 28, auf der Bühne stand. Bei der After-Show-Party kam es zu einer gefährlichen Club-Schießerei, bei der zwei Menschen ums Leben kamen. Nur zu verständlich, dass Kim nach solchen Neuigkeiten komplett am Durchdrehen ist...

Drake vs. Meek Mill

Dass Rapper Drake und Meek Mill sich nicht leiden können und das auch gerne mal zeigen, ist nichts neues. Doch bei dem "OVO"-Fest in Toronto kam es jetzt zum Höhepunkt. Bei seinem Konzert ließ es sich Drake nicht nehmen seinen Lieblingsfeind Nr. 1 Meek Mill zu veräppeln. Und so trat er nicht nur in einem "Free Meek Mill"-Shirt auf die Bühne, sondern machte seine Abneigung gegen den US-amerikanischen Rapper auch noch in seinem fiesen Disstrack "Charged Up" ziemlich offen deutlich.

Doch während es bei dem Auftritt ausschließlich bei verbalen Auseinandersetzungen blieb, wurde es auf Drakes After-Show-Party plötzlich bitterer Ernst: Dort kam es zu einem Schusswechsel, wobei eine Frau und ein Mann starben.

"Kim ist krank vor Sorge"

Kim, die gerade mit Baby Nr. 2 schwanger ist, kann solche Aufregungen in ihrem Zustand natürlich nicht gebrauchen. Der Reality-Star will nicht, dass Ehemann Kanye auch nur irgendwie in den Kleinkrieg von Drake und Rapper Meek Mill mit hineingerät. Ein Freund verriet gegenüber HollywoodLife.com:

Kim ist krank vor Sorge bei dem Gedanken, dass Kanye mit Drake und seinen Freunden nach dieser Schießerei Party gemacht hat und in keiner Art und Weise will sie, dass man ihn mit Drakes Kleinkrieg mit Meek Mill verbindet. Die letzte Sache, die Kim will, ist mehr Drama in ihrem Leben während sie schwanger ist.

Und das können wir alle wohl nur zu gut verstehen. Ist nur zu hoffen, dass Kanye auch auf seine Frau hört und sich in Zukunft von solchen riskanten Situationen fern hält.