Nach Donut-Skandal: Ariana Grande entschuldigt sich bei ihren Fans

"Ich muss meinen Mund auswaschen und ein besseres Vorbild sein"

Na, so gehört sich das aber nicht, Ariana Grande, 22. Vor wenigen Tagen veröffentlichte "TMZ", ein Video der Sängerin, auf dem sie in einem Donut-Laden mit ihrer neuen Flamme alle Donuts anleckt. Dazu schimpfte die junge "Love Me Harder"-Sängerin auch noch über Amerika. Und jeder weiß, dass die patriotischen Amerikaner dabei unheimlich empfindlich reagieren. Das merkte jetzt wohl auch die Sängerin und entschuldigte sich über Twitter. Ob das genug ist?

"Ich hasse Amerikaner"

Es ist wirklich das Verhalten eines Kleinkindes, das Ariana Grande an den Tag gelegt hat. Sie und ihr neuer Freund, der Tänzer Ricky Alvarez, wurden dabei gefilmt, wie sie sich im "Wolfee Donut" in Lake Elsinonere, Kalifornien, sichtlich amüsierten.

Während sie auf ihre Bestellung warteten, knutschten sie am Tresen und ließen es sich nicht nehmen, die süßen Leckereien im Schaufenster zu probieren. Sichtlich schadenfroh beugte sie sich einfach herunter und leckte die ausgestellten Donuts an. Als der Becker eine neue Ladung Donuts in den Laden brachte, setzt sie noch oben einen oben drauf und fragte den Angestellten:

Was ist das verdammt? Ich hasse Amerikaner. Ich hasse Amerika.

Das Video ihrer Skandal-Auftritts ging um die Welt. Ihre Fans - besonderes die amerikanischen, sind empört.

"Ich habe immer deutlich gemacht, dass ich meine Land liebe"

Nun meldet sich die Sängerin auf Twitter zu Wort und veröffentlicht eine Stellungnahme: "Ich muss meinen Mund ausspülen und ein besseres Vorbild sein für meine Babys. Ich entschuldige mich und ich liebe euch. Immer weiterlernen."

Ich bin sehr stolz ein Amerikaner zu sein und ich habe immer deutlich gemacht, dass ich mein Land liebe. Was ich in dem privaten Moment mit meinem Freund sagte, der die Donuts kaufte, war aus dem Kontext heraus gerissen und es tut mir leid, dass ich bei meiner Wortwahl nicht diskreter war.

"Manchmal verärgert, wie reichlich wir Amerikaner essen, ohne an die Konsequenzen zu denken"

Die Sängerin nennt auch den Grund ihres Ausrutschers im Donut-Geschäft: Ihr Verhalten sei aus einer Ablehnung für die amerikanische Vorliebe für ungesundes Essen entstanden. Sie mache sich sorgen um die hohe Fettleibigkeit bei Kindern.

Essen ist wichtig für mich. Manchmal bin ich verärgert, wie reichlich wir Amerikaner essen, ohne an die Konsequenzen für unsere Gesundheit und unsere ganze Gesellschaft zu denken.

Dass sie und ihr Freund frecherweise alle Donuts angeleckt haben und den Käufern damit ein ekelig feuchten Donut hinterlassen haben, scheint die Sängerin für weniger schlimm zu halten. Jetzt soll ihr schon die Gesundheitsbehörde auf der Spur sein...

Seht hier noch einmal das Video vom Donut-Skandal von Ariana Grande: