Nach "GNTM"-Bombendrohung: So geht es jetzt weiter!

Das Finale musste abgebrochen werden, nun äußert sich auch ProSieben

Die Jury und der Sender ProSieben müssen jetzt beraten, wie es mit der Show weitergeht. Die SAP-Arena in Mannheim musste nach einer Bombendrohung geräumt werden. Besorgte Zuschauer der Wer wird die Siegerin von

Es war ein unerwarteter Schock am gestrigen Abend. Wir alle schauten spannend der ersten Stunde vom diesjährigen "Germany's Next Topmodel"-Finale auf ProSieben zu, dann passierte es: Eine Bombendrohung von einer bis jetzt unbekannten Person wirbelte die gesamte SAP-Arena in Mannheim auf und ließ die Verantwortlichen die Halle räumen und die Sendung abbrechen. Aber wie geht es jetzt weiter?

Unbekannte sorgen für das jähe Ende

Noch immer sind wir von den Ereignissen am vergangenen Donnerstagabend ziemlich überrumpelt. Da war die Vorfreude auf das Jubiläums-Finale riesig, wir alle wollten unbedingt wissen, wer zur diesjährigen, zehnten Siegerin von "GNTM" gekürt wird.

Doch nach nur einer Stunde war Schluss: Werbung, langweiliger Einspieler plus erneut Werbung. Schon dieser Ablauf ließ den aufmerksamen Zuschauer stutzig werden. Plötzlich flimmerte der Film "Blind Side" über die Bildschirme.

Später kam dann nach und nach heraus, dass die Halle evakuiert werden musste, weil eine unbekannte Anruferin gedroht hatte, dass diese "in die Luft gehen" würde. Heidi Klum, 41, soll laut unserer Reporterin wegen dieser Bombendrohung "wie versteinert" gewirkt haben. Kein Wunder!

In den nächsten Tagen geht's weiter

Das muss ein Schockmoment gewesen sein. Die so gut durchgeplante Show - einfach vorbei! Wer sich diesen Anruf erlaubt hat und ob es einen Komplizen in der Arena gab, wird gerade geprüft. Sicher ist: An der Garderobe abgestellten Koffer wurde kein Sprengstoff gefunden, Spürhunde hatten nicht angeschlagen.

Chefin Heidi äußerte sich bereis gestern zu der Bombendrohung, "Sicherheit geht vor". Zudem verspricht die Modelmama jetzt auf Facebook, dass die Siegerin von "Germany's Next Topmodel" 2015 definitiv noch in "den nächsten Tagen" gekürt werde. Heidi selbst sei ebenfalls enttäuscht über das vorzeitige Ende der Show:

 

Liebe GNT-Fans, leider konnten wir heute Abend unser großes Finale nicht so zu Ende feiern, wie wir es geplant hatten....

Posted by Heidi Klum on Donnerstag, 14. Mai 2015

Auch ProSieben bezieht endlich klare Stellung. Wie es jetzt weitergeht? Via Twitter heißt es in folgenden Tweets des Senders: