Nach John Stamos: Das sagen die Olsen-Zwillinge zur „Full House“-Reunion

"Wir werden sehen, was passiert"

Kehren Mary-Kate und Ashley Olsen als Am Montagabend bestätigte John Stamos einen Ableger der US-Sitcom.  2016 soll es ein Wiedersehen mit der beliebten TV-Familie geben. 

Serien-Fans sind ganz aus dem Häuschen: Denn wie in dieser Woche offiziell bekannt gegeben wurde, wird es eine Neuauflage der 90er Jahre Kultserie „Full House“ geben. Schauspieler John Stamos, 51, ließ die Bombe am Montagabend platzen und verriet, dass wir neben ihn auch einige andere altbekannte Gesichter wiedersehen würden. Nun äußerten sich die Zwillinge Mary-Kate und Ashley Olsen, 28, erstmals zu dem Vorhaben. 

Es ist eine der Fragen, die „Full House“-Fans seit Bekanntgabe einer Neuauflage unweigerlich unter den Nägeln brennt. Werden auch Mary-Kate und Ashley Olsen, die in der US-Sitcom die Rolle der kleinen „Michelle Tanner“ spielten, wieder mit von der Partie sein? Bisher hieß es, neben Stamos sollten Cadance Cameron Bure alias „D.J. Tanner“ sowie Jodie Sweetin und Andrea Barber an Bord sein. 

Rückkehr nicht ausgeschlossen

Mit den anderen Darstellern würde noch verhandelt werden. Am Dienstag meldeten sich nun Mary-Kate und Ashley zu Wort. „Wir haben heute erst davon erfahren“, beteuerte Mary-Katy gegenüber „WWD“. „Ich denke, wir werden mit den Machern reden und schauen, was passiert.“

2016 ist es so weit

Das klingt doch zumindest schon mal nach Verhandlungsspielraum! Wie Stamos bei Jimmy Kimmel bestätigen durfte, seien zunächst 12 Episoden geplant. Im Zentrum der Geschichte soll die erwachsene „D.J. Tanner“ als alleinerziehende Mutter zweier Kinder stehen. Die gesamte Staffel soll ab 2016 auf Netflix zu sehen sein.