Nach Tragödie: Demi Lovato hat einen neuen Hund

Ein Kojote hatte ihren Welpen "Buddy" im Garten gerissen

Eine handvoll Hund für Demi Lovato. Ihren kleinen Hundewelpen Demi Lovato und Wilmer Valderrama

Vor wenigen Wochen erlebte Demi Lovato, 23, einen Albtraum: Ihr kleiner weißer Hundewelpe namens „Buddy“ wurde beim Herumtollen im Garten von einem Kojoten getötet. Die „Cool for the Summer“-Sängerin war untröstlich, doch zu ihrem 23. Geburtstag machte sie sich nun ein flauschiges Geschenk und kaufte sich einen neuen Welpen mit besonders coolem Namen.

Auch wenn der Verlust von ihrem Hundewelpen „Buddy“ sicher schmerzlich war, ist ihr flauschiger Neuzugang nicht zu verachten. Eine handvoll Hund von pechschwarzem, flauschigem Fell liegt auf der Couch von Demi Lovato und wird ihren Instagram Followern vorgestellt. Die Sängerin hat sich auch für ihren neuen Welpen einen coolen Namen überlegt: „Batman“. Mit diesem Namen ist das Hündchen hoffentlich gewappnet gegen einen Kojoten oder andere Gefahren.

Eine handvoll "Batman"

Für die Sängerin und ihren Freund Wilmer Valderrama war es ein großer Schock, als ihr junger Hund hinter ihrem Haus in Los Angeles im Garten von einem Kojoten erwischt und getötet wurde. Der Schock über den Verlust ihres kleinen weißen Fellknäuels saß tief, doch wie Demi Lovato auf ihrem Instagram Account mitteilte, habe ihr die Anteilnahme ihrer Fans sehr geholfen.

Trost für Demi Lovato

Die Sängerin postete eine Fotocollage mit Bildern von „Buddy“ und ihr und bedankte sich bei ihren Followern. „Das war die schmerzvollste Woche meines Lebens, aber weil Wilmer und ich so viel Unterstützung und Liebe erfahren haben, konnte ich stark bleiben und diese schwere Zeit überstehen“, schrieb die 23-Jährige dort.

Demi ist nicht der einzige Promi, dessen Haustier einem Kojoten zum Opfer gefallen ist. Im September 2012 war Jessica Simpsons Hund „Daisy“ durch ein solches Wildtier getötet worden.

 

Ummm... guys.... meet Batman.....

Ein von Demi Lovato (@ddlovato) gepostetes Foto am