Nach Trennung von Jennifer Garner: Datet Ben Affleck die Nanny?

Das Schauspieler-Paar hat nach zehn Jahren Ehe die Scheidung eingereicht

Jennifer Garner und Ben Affleck lassen sich scheiden. Jennifer Garner leidet unter der Trennung. Ist Christine Ouzounian (r.) der Grund für ihre Trennung?

Vor rund einem Monat gaben Jennifer Garner, 43, und Ben Affleck, 42, nach zehn Jahren Ehe als vermeintlich perfektes Hollywood-Paar die Trennung bekannt. Trotz aller Bemühungen, für ihre drei gemeinsamen Kinder eine möglichst harmonische Scheidung zu durchlaufen, kam durch Berichte des amerikanischen Magazins „US Weekly“ das Gerücht auf, Ben würde die Nanny seiner Kinder daten.

Es wäre ein Skandal, wenn Ben Affleck eine Beziehung mit der Frau eingehen würde, die er und Jennifer Garner eigens zur Überbrückung der Trennung für ihre Kinder eingestellt haben. Christine Ouzounian, 28, arbeitet seit dem Frühjahr für die prominente Familie, und sollte sich eigentlich um die drei Kinder Violet, 9, Seraphina, 6, und Samuel, 3 kümmern, damit Jennifer und Ben ihre Ehe retten können.

Affäre mit der Nanny?

Als Ouzounian, die auch schon die Kinder von Neil Patrick Harris hütete, bei der Familie Garner-Affleck anfing, durchlebte das Schauspieler-Paar gerade eine 10-Monatige Trennung auf Probe. Wie das US-Magazin berichtet, soll die junge Frau dabei ein Auge auf Ben geworfen haben. „Sie hingen mit den Kindern ab und waren sehr flirty“, behauptete ein Freund der Nanny gegenüber "US Weekly".

Ben Affleck in der Bredouille

Jennifer soll davon Wind bekommen haben und entließ Christine wieder. Aber, so heißt es, sie sei nicht ganz aus dem Leben von Ben Affleck verschwunden. In seiner neuen Wohnung in L.A. sollen sie demnach gemeinsam Zeit verbracht haben, seien permanent in Kontakt via Email und Handy gewesen. „Sie sagt, dass Ben sie sehr, sehr mag“, so die Quelle weiter, „sie sagt es sei wahre Liebe“.

Alles erlogen!

Wenig später allerdings klärte ein Sprecher des Hollywood-Stars auf: „Die Geschichte ist totaler Müll und voller Lügen“. Die Anschuldigungen seien beschämend und „wir denken über rechtliche Schritte nach“, so der Sprecher weiter.

Währenddessen soll sich Jennifer Garner besonders intensiv um ihre Kinder kümmern, in dieser schweren Zeit. Gegenüber dem "People"-Magazin sagte ein Freund der Schauspielerin: "Sie ist so eine tolle Mutter, und sie ist ehrlich mit ihnen - sie beschönigt es nicht. Sie ist an der Situation gewachsen. Es ist unglaublich."