Nackt und blutig! Rihanna schockt mit Musikvideo zu "Bitch Better Have My Money"

RiRi mimt böse Gangster-Braut an der Seite von Hollywoodstar Mads Mikkelsen

Nichts für schwache Nerven: Normalerweise provoziert US-Sängerin Rihanna, 27, vor allem mit ultra-freizügigen Looks in ihren Musikvideos oder auf dem Red Carpet. Für das Video zu ihrer neuen Single "Bitch better have my money" hat sich RiRi aber jetzt etwas Neues ausgedacht. 

Ansehen auf eigene Gefahr!

In ihrem neuesten Musikvideo zu "Bitch better have my money" treibt Rihanna als blutrünstige Gangster-Braut ihr Unwesen. Unberechenbar und kaltblütig kidnappen RiRi und ihre Freundinnen eine wohlhabende Blondine, die zum Opfer ihrer sadistischen Spielereien wird: Mal verabreichen sie ihr Drogen und Alkohol, mal lassen sie ihre Geisel nackt von der Decke hängen.

Den grauenvollen Höhepunkt bildet das Gemetzel in der Villa der Blondine. Doch nicht die muss ihr Leben lassen, sondern ihr Gatte - gespielt von "Hannibal"-Star Mads Mikkelsen. Mit einer Kettensäge und geschärftem Messer tötet Racheengel Rihanna den Mann. Nach vollbrachter Tat - jetzt müssen wir ganz stark sein - sehen wir Rihanna zwar nackt, aber auch mit Blut überströmt und regelrecht psychotisch. 

Rihanna gibt Regie-Debüt 

Stolz dürfte die Ex von Leonardo DiCaprio besonders auf die Tatsache sein, dass sie mit Unterstützung des Labels "Megaforce" Regie führte. Sieben Minuten voller Gewalt, Nacktheit und Drogen sind daraus entstanden.

Die Rechnung ist schon jetzt aufgegangen: Über kein Video wird nur Stunden nach der Veröffentlichung schon so sehr diskutiert. Auf Youtube soll der Clip wegen jugendgefährdenden Inhalts längst geblockt sein. 

Seht hier das Video!

Wie findet ihr das Musikvideo?

%
0
%
0