Nacktbilder? So cool reagiert Taylor Swift auf Hacker-Angriff

US-Sängerin lässt sich nicht einschüchtern

Jennifer Lawrence, 24, musste schon dran glauben, genau so wie Selena Gomez, 22, und Kim Kardashian, 34, - sie alle wurden Opfer eines üblen Hacker-Angriffs, in dessen Folge extrem intime Nacktbilder um die Welt gingen. Nun soll Taylor Swift die nächste sein. Der Haken: Die 25-Jährige hat ihre eigene, humorvolle Art, damit umzugehen.

Stars entblößt durch Hacker-Angriff

Es ist mit das Schlimmste, was einem weggenommen werden: die eigene Intimsphäre. So geschehen vor wenigen Monaten, als die iCloud-Accounts zahlreicher Promi-Damen erst gehackt und dann vor aller Welt entblößt wurden. Jennifer Lawrence schluckte ihr Scham runter und schrie ihre Wut im Interview mit der "Vanity Fair" raus: 

Es ist kein Skandal. Es ist ein Sex-Verbrechen. Es ist ein sexueller Verstoß. Es ist widerlich. Die Gesetze müssen sich ändern und wir müssen uns ändern.

Nacktbilder gehackt? Das antwortet Taylor Swift 

Nun soll Taylor Swifts Account gehackt worden sein. Die Verbrecher drohen Taylor, die Nacktbilder zu veröffentlichen. Doch die lässt ihre Peiniger via Twitter wissen:

Hacker sagen, sie hätten Nacktbilder? Das hättet ihr wohl gerne! Viel Spaß beim photoshoppen, denn ihr habt nichts von mir.

 

 

Nicht nur das, Taylor Swift setzt noch eins oben drauf und dichtet ihren Hit "Shake it off" kurzerhand um in "... denn die Hacker werden hacken, hacken, hacken..."