Nacktmodel Micaela Schäfer macht Blasmusik: Song über Blow-Jobs

Peinlich oder lustig?

Meine Damen und Herren, heute Abend sinkt für Sie: das Niveau. Nacktmodel Micaela Schäfer hat auf Facebook ihre ersten Schritte in die Musik gepostet und so manch einen Facebook-User mit dem Posting entsetzt. Die 31-Jährige ist in dem kurzen Videoclip nämlich, keine Überraschung, splitterfasernackt, der Gesangsversuch in Zusammenarbeit mit Finger & Kadel wird dabei vollkommen vom expliziten Text überschattet.

In Micaelas "Blasemusik" beschreibt die "Nacktschnecke" ausführlich doppeldeutig ihre Vorlieben:

"Ich find es voll geil zu blasen, ich tu' es gern und oft. Mit meinen prallen Lippen blase ich hart und auch mal soft", heißt es etwa. 

Micaela spaltet die Facebook-Gemeinde

Die kleinen Reime spalten die Gemeinde von Micaelas Facebook-Page. Das Video kann momentan zwar über 10.000 Likes verzeichnen, aber in den Kommentaren wird die ehemalige "GNTM"-Kandidatin teilweise wüst beschimpft

"Dich sollte man schlagen", schreibt beispielsweise ein User - und über 900 weitere sind ganz derselben Meinung. Andere fordern weniger zur Gewalt auf, beschreiben das Geschehen so: "Scheiß auf die Titanic. Du bist tiefer gesunken."

Micaelas Blasemusik - Peinlich oder lustig?

%
0
%
0