Nadine Menz: „GZSZ“-Star geht in die Drehpause

Die neue „Ayla Höfer“ wird mit „Tayfun“ in die Türkei reisen

Schauspielerin Nadine Menz pausiert für rund 3 Monate mit den Dreharbeiten von Vorher passiert jedoch noch einiges: Außerdem ist

Knapp ein Jahr ist es her, dass die Rolle der „Ayla Höfer“, die zuvor von Sila Sahin, 29, gespielt wurde, durch Nadine Menz, 24, ersetzt worden ist. Mittlerweile hat sich der TV-Neuling eingespielt und steht gerne vor der Kamera. Allerdings kommt es jetzt trotzdem zu einer unerwarteten Auszeit bei Nadine Menz.

Geht jetzt die nächste „Ayla“?

Ihre Fans werden diese Neuigkeit wahrscheinlich nicht sehr gut aufnehmen, aber Nadine Menz wird wohl in den nächsten Monaten kaum bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zu sehen sein. Sie gönnt sich eine Auszeit, verriet die Schauspielerin gegenüber der „Bild“:

Ich werde von Februar bis Ende April nicht vor der Kamera stehen. So bin ich auch frei für andere Optionen. Ich werde meine Klausur schreiben, also mein Studium wieder in Angriff nehmen und sonst ganz viel Zeit mit meiner Familie, meinen Freunden und meinem Freund verbringen.

Der perfekte Zeitpunkt für eine Pause

Warum ausgerechnet jetzt die Auszeit stattfindet, hat wohl mit der Story zu tun:Es lässt sich gerade einfach gut erzählen, so Nadine. „Ayla Höfer" wird mit „Tayfun“ in die Türkei gehen - aber keine Sorge, die „GZSZ“-Darstellerin bestätigte bereits, dass beide zurückkommen werden.

Hoffentlich können sich die Fans wirklich auf Nadines Aussage verlassen, denn sollte sie gehen würde das bereits die dritte Besetzung der Rolle mit einer neuen Schauspielerin sein. Und das sollte man den Zuschauern nach so kurzer Zeit wirklich nicht erneut zumuten.

Wie findet ihr die Auszeit nach so kurzer Zeit?

%
0
%
0