Nippel-Blitzer bei Jaime King! Die Schauspielerin oben ohne im durchsichtigen Fummel

Bei der Eröffnung der "Restoration Hardware" lenkte sie alle Blicke auf sich

Jaime Kings Fashion-Desaster: Bei der Hier posiert die 35-Jährige mit Schauspiel-Kollege Chord Overstreet. Das Tuch liegt nicht merh ganz da, wo es sollte... Jaime King mit Ehemann Kyle Newman

Auweia, da hat aber jemand bei der Kleiderwahl deutlich daneben gegriffen! Schauspielerin Jaime King, 35, überraschte bei der "Restoration Hardware"-Eröffnung in einem durchsichtigen Kleidchen. Und drunter? Gar nichts! In ihrem Oben-ohne-Look schien sich das ehemalige Model aber sichtlich wohl zu fühlen. 

Sie steht zu ihrem Oben-ohne-Look!

Ganz locker und selbstbewusst posierte die 35-Jährige vor den Fotografen, wohlwissend über die Blicke ihrer Hollywood-Kollegen im Rücken. Dass Jaime King zu den auffälligsten Gästen des Abends zählte, ist bei DEM Outfit aber auch kein Wunder! Das graue Kleid - oder besser Fummel genannt - gewährte freien Blick auf ihre schmalen Konturen und natürlich ihre unverhüllten Brüste.

Der Hingucker des Abends!

Zwar trug die Promidame, passend zu ihrem knalligen Lippenstift, ein rotes Tuch, um wenigstens anstandshalber so auszusehen, als wolle sie ihre intimsten Körperteile verstecken, doch irgendwie rutsche das Accessoire wohl doch ab und zu mal "ganz versehentlich" von ihren weiblichen Vorzügen.

Immerhin hatten die Männer aber was zu gucken - und die Frauen ein nettes Gesprächsthema. Die zu einem Dutt geformten blonde Haare betonten obendrein das Gesicht und den freizügigen Look der Schauspielerin.

Vor allem hat die zierliche Blondine solche Fashion-Desaster doch gar nicht nötig -  schließlich sollte sie genug Aufmerksamkeit von Ehemann und Schauspieler Kyle Newman, 38, bekommen, mit dem Jaime King seit 7 Jahren verheiratet ist.

Kleiner Tipp am Rande...

Die Aufmerksamkeit hast du bekommen, Jaime, aber zieh dir nächstes Mal doch bitte was an! Entweder ganz oder gar nicht - diese "ungewollten" Nippelblitzer sind doch schon ein wenig erbärmlich, oder?