Notaufnahme! Demi Lovato musste ins Krankenhaus

Der "Camp Rock"-Star hat eine gefährliche Lungeninfektion

Große Sorge um Demi Lovato: Die Sängerin aufgrund von Atemproblem von einem Freund in die Notaufnahme gebracht.  Wegen einer Lungeninfektion musste Demi im Krankenhaus bleiben... ... dabei steckt sie mitten in den Vorbereitungen für ihr neues Album.

Was ist bloß mit Demi Lovato passiert? Statt wie geplant im Tonstudio an ihrem neuen Album zu arbeiten, musste die "Camp Rock"-Darstellerin am Dienstag, 24. Februar, mit dem Krankenhaus-Bett vorlieb nehmen. Laut "TMZ" wurde die 22-Jährige aufgrund von Atemproblemen in die Notaufnahme gebracht. Diagnose: Lungeninfektion!  

Wegen Lungeninfektion in die Notaufnahme 

Ein Schock für Demi Lovato und ihre Fans: Noch vor kurzem verkündete der TV-Star freudestrahlend, dass ein neues Album in Arbeit sei. Doch dazu soll es vorerst nicht kommen - denn eine gefährliche Lungeninfektion brachte die Sängerin ins Krankenhaus. Wie "TMZ" berichtete, sei ihr Zustand zwar wieder stabil, doch hätte das Infekt ernste Konsequenzen haben können. Angeblich seien die schweren Atemprobleme eine Erscheinung einer Grippe. Ob Lovato mittlerweile aus dem „Providenz Tarzana Medical Center“ entlassen wurde, ist nicht bekannt.

Krankenhaus statt Album-Produktion

Einen ungünstigeren Zeitpunkt für den Klinik-Aufenthalt hätte sich Lovato nicht aussuchen können. Schließlich wollte sich die 22-Jährige gerade für die Aufnahme ihres neuen Albums in die Arbeit stürzen. Am Dienstag hatte die "Heart Attack"-Sängerin einen Termin mit einem großen Produzenten, den sie wegen des Vorfalls aber absagen musste. Die Gesundheit geht nun mal vor!

Hoffentlich kommt Demi bald wieder auf die Beine und schont ihre Stimme, damit sie weiter an dem geplanten Album arbeiten kann. Schließlich hat sich Demi, die in letzter Zeit ständig mit neuen Frisuren und Haarfarben experimentiert, für 2015 einiges vorgenommen: Neben der Veröffentlichung ihres neuen Albums soll auch die Welttournee fortgesetzt werden. 

Wir wünschen ihr gute Besserung!