Oscar Pistorius: Strafmaß wird verkündet

Muss der Paralypmics-Star hinter Gitter?

Das Urteil gegen Oscar Pistorius, 27, wurde schon vor einigen Wochen verkündet: Der Sportler, der am Valentinstag 2013 seine Freundin Reeva Steenkamp, ✝29, erschossen hatte, wurde wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Jetzt entscheidet Richterin Masipa über das Strafmaß – von einer Bewährungsstrafe bis zu 15 Jahren Gefängnis kann Pistorius alles drohen. 

Der Abschluss des Prozesses gegen Oscar Pistorius wird nicht nur in Südafrika gespannt erwartet: Richterin Masipa soll diese Woche nun auch das Strafmaß gegen den Paralympics-Athleten verkünden. Im Prozess musste sich Pistorius dafür verantworten, seine Freundin, Model Reeva Steenkamp, durch die geschlossene Badezimmertür erschossen zu haben.

Unfall, kein Mord

Nach monatelangem Gerichtsprozess entschied Masipa: Die Ereignisse in der Nacht des Valentinstags 2013 waren ein tragischer Vorfall, jedoch kein Mord. Pistorius wurde der fahrlässigen Tötung für schuldig befunden. 

Strafmaß-Verkündung

Heute, Montag, den 13. Oktober, beginnt die Verkündung des Strafmaßes für Pistorius. Laut südafrikanischem Recht könnte Pistorius im für ihn besten Fall mit einer Bewährungs- oder Geldstrafe davonkommen. Ebenso könnte der Sportler für bis zu 15 Jahren ins Gefängsnis müssen. Die Entscheidung der Richterin bleibt daher mit Spannung abzuwarten…