Jennifer Lopez: Ohne Unterwäsche bei den Oscars?

Heiße Spekulationen

Oben hui, unten pfui?! Wenn man ganz böse ist, könnte man so den Auftritt von Jennifer Lopez bei den diesjährigen Oscars betiteln. Denn La Lopez erschien in einem extravaganten Designer-Kleid auf dem Roten Teppich. Das lag so eng an, dass die Aussage ihrer Stylistin nun für Verwirrung sorgt ...

Ihre Stylistin Mariel Haenn plauderte locker gegenüber der Presse aus:

„Das Kleid passt perfekt. Nichts kann verrutschen. Es gab keine Brust-Kleber. Nichts. Zwischen Jennifer und dem Kleid passt kein Zentimeter mehr."

Auch nicht einmal mehr Unterwäsche? Dass die Diva obenrum auf stützende Wäsche oder rutschfeste Tapes verzichtete, ist quasi offensichtlich. Aufmerksame Zuschauer wollen bei den Oscars sogar ihre nackten Brüste gesehen haben. Ein Skandal! Aber man kann sich bei dieser Äußerung auch durchaus fragen, ob Lopez überhaupt etwas drunter trug.

Laut Haenn kann bei J.Lo nur so viel nackte Haut sehen, wie es auch von der Diva gewünscht ist. Alles andere sei eine reine Illusion.

Und wer jetzt allerdings denkt, dass ein Besuch der Oscars komplett ohne Wäsche nicht standesgemäß ist und selbst J.Lo so etwas nicht machen würde, sollte sich vielleicht schon innerlich auf den nächsten Auftritt der Diva vorbereiten. Denn wie ihre Stylistin voller Stolz ankündigte:

„Ihr denkt, dass war ein heißer Gang über den Roten Teppich? Wartet mal ab, was als nächstes kommt!“

Ja, wir sind gespannt und hoffen ganz, ganz aufrichtig, dass J.Lo nicht nur bei diesen Oscars, sondern auch zukünftig wenigstens auf transparente Spanx-Höschen setzt. Eine Steigerung von "Oben-Ohne" auf "Unten-Ohne" muss ja nun wirklich nicht sein...