"Outlander": Die neue Serie startet mit Mega-Einschaltquote

Das müsst ihr unbedingt über die Highland-Saga auf Vox wissen

In der ersten Staffel reist Claire durch einen Steinkreis in die Vergangenheit und trifft dort auf den Schotten Jamie.  Schon bald muss sie sich zwischen der unbändigen Liebe zu dem jungen Schotten und ihrem Ehemann in der Zukunft entscheiden. Ist ihre Liebe zu Jamie stärker als Raum und Zeit?

Auf Vox startete am 20. Mai die Erfolgsserie „Outlander“ im deutschen Fernsehen. Die Saga beruht auf einer Roman-Serie von Diana Gabaldon und zog schon am ersten Abend einen Zuschauer-Rekord von 2,6 Millionen Serien-Fans in ihren Bann. OK! erklärt euch, was ihr über die Geschichte von Claire, die in der Zeit zurückreist und sich zwischen zwei Leben in zwei unterschiedlichen Jahrhunderten entscheiden muss, alles wissen müsst.

Na, da hat VOX ja einen fulminanten Start hingelegt. Schon mit den ersten beiden Folgen der Serie „Outlander“ erreichte der Sender am Mittwochabend eine Mega-Quote. Über 2,6 Millionen Menschen fieberten mit Claire Randall mit.

Worum geht es in der Serie?

Claire Randall (gespielt von Caitriona Balfe) reist mit ihrem Mann Frank nach dem Ende des zweiten Weltkriegs nach Schottland, um mit ihm wie sie sagt „zweite Flitterwochen“ zu genießen. Auf ihrer Reise treffen die beiden auf einen heidnischen Steinkreis. Als Claire, um Pflanzen zu sammeln, noch einmal allein zu der heidnischen Stätte zurückkehrt und einen der Steine berührt, wird sie wie durch eine Zeitmaschine ins Jahr 1743 versetzt.

Claire muss sich von nun an in der rauen Zeit des 18. Jahrhunderts zurecht finden – Kriege, Aufstände, Hexenverfolgung. All das stellt sie vor eine große Herausforderung, bei der sie allerdings von einem rothaarigen Clan-Krieger unterstützt wird. Zwischen ihr und Jamie Frasier (Sam Heughan) entwickelt sich eine packende, Raum und Zeit überbrückende, Liebesbeziehung.

Vorlage ist ein Buch

Grundlage der Serie sind acht Romane der US-Bestseller-Autorin Diana Gabaldon. Als „Highland-Saga“ erschienen sie in Deutschland seit 1991. Die erste Staffel beinhaltet im wesentlichen die Ereignisse des ersten Buches „Feuer und Stein“.

Wer sind die Schauspieler? Irin Caitriona Balfe, 35, begann ihre Schauspiel-Karriere 2010 mit einer Nebenrolle im Film „Super 8“.  Sam Heughan, 35, ist seit 2002 ein bekannter Schauspieler am britischen Theater. In Kino und Serienwelt sind beide noch unbekannt. 

Wie viele Staffeln gibt es und wo läuft die Serie?

Bisher ist erst eine Staffel in den USA erschienen. Die zweite sei aber in Planung. In Deutschland läuft „Outlander“ seit Mittwoch, 20. Mai, um 20.15 Uhr auf Vox. Es werden jeweils zwei Folgen gezeigt. 

Wie haben euch die ersten beiden Folgen „Outlander“ gefallen?

%
0
%
0
%
0