"Outtakes-Krampf": 3 Gründe, warum das "GNTM"-Finale gefloppt ist

Der Sieg von Vanessa Fuchs wurde fast zur Nebensache

Jubel bei Das Finale am 28. Mai wird unter anderem als Das Finale musste nach einer Bombendrohung am 14. Mai wiederholt werden. 

Wer es noch nicht wusste: Das "GNTM"-Finale in Mannheim musste wegen einer Bombendrohung abgebrochen werden. Weil das möglicherweise doch noch einem halben deutschen TV-Gucker verborgen blieb, widmete sich Prosieben in seinem "finalen Finale" in New York noch einmal der peinlich-präzisen Aufarbeitung aller dramatischen Ereignisse. (Vanessa Fuchs, 19, wurde zu "Germany's next Topmodel" gekürt, das nur in Klammern). 3 Gründe, warum die Finalshow so enttäuschte ... 

1. New York schön und gut ... 

Sie wollten ihr Versprechen einlösen: Heidi Klum, Thomas Hayo und Wolfgang Joop hatten so viel Zeit, Arbeit und Engagement (siehe Punkt 2) in das geplante Mannheimer Finale investiert, doch dann zerstörte der Anruf einer bis heute unbekannten Frau das groß angelegte Spektakel - Bombendrohung, Show-Abbruch! Umso wichtiger war es den drei "GNTM"-Juroren, den Fans das Finale zu bieten, das sie "verdient haben". 

Und die Vorzeichen waren gut: Zum ersten Mal sollte "Germany's next Topmodel" in der Fashion-Metropole schlechthin gekürt werden, in New York City. Doch entgegen aller Erwartungen speisten die Macher das durchaus motivierte Publikum mit aufgewärmten Musik-Acts und drögen Life-Walks ab. Klar, Heidis hübsche "Meeedchen" sahen bezaubernd aus, wie sie Model-like in Glitzerfummel oder wahlweise Hot-Pants und Bra gehüllt, über den Laufsteg der "Gotham Hall" staksten. Und doch erinnerte die aufgezeichnete Finalshow eher an eine mittelprächtige Misswahl, als dass sie der krönende Abschluss einer wochenlangen Suche nach Deutschlands Schönster gewesen wäre. Ein eingefleischter "GNTM"-Fan dürfte das noch verzeihen, nicht aber ... 

2. Der "Outtakes-Krampf"

... die bis zum Erbrechen durchgekaute Retrospektive auf das, was sowieso schon jeder wusste: Ja, es gab eine Bombendrohung. Das ist schlimm und ernst zu nehmen. Doch es ist auch Vergangenheit - oder wie es Heidi Klum in ihrem unnachahmlichen Plusquamperfekt sagen würde: "Es war gewesen."

Trotzdem widmeten sich die Macher von ProSieben in einer einstündigen Doku all den Dingen, die dem gemeinen TV-Zuschauer wegen der Bombendrohung verborgen geblieben waren. Da berichten die neun Siegerinnen der vergangenen Staffeln, was sie seit ihrer Ernennung zu "Germany's next Topmodel" erreicht haben. 

Wir erfahren außerdem, dass Heidi beim Verlassen der SAP-Arena nicht geschrien hat, aber gerne mal vor Aufregung vor einem Auftritt ihren Kaugummi an irgendwelche Wände pappt. Außerdem lernen wir, dass die Juroren viel Zeit und Muße in die Vorbereitung des Finales gesteckt hatten, zahlreiche Moderationskarten auswendig lernen mussten. Böse Zungen würden behaupten: Das ist auch ihr Job. Na ja. 

Gespickt wird der einstündige Zusammenschnitt von Amateur-Aufnahmen à la Stefanie Giesinger, die die Flucht aus der Halle dokumentiert und O-Tönen der Jury, die sich angesichts der bedrohlichen Lage zutiefst schockiert zeigte. 

Ein paar Twitter-Stimmen ... 

 

 

 

3. Wahl wirkte willkürlich

Germany hat ein neues Topmodel: Mit Vanessa Fuchs hat die klassischste Schönheit unter den Kandidatinnen gewonnen. Verdient, wie viele finden - die nicht Fans von Anuthida sind

So viele Model-Qualitäten die 19-Jährige aus Heidi Klums Heimat Bergisch Gladbach aber auch mitbringt, ein "Geschmäckle" bleibt: Denn es ist unter all den Huldigungen der "GNTM"-Jury inzwischen nicht mehr herauszuhören, warum jetzt die Eine und nicht die Andere gewinnt. Bei Ajsas Abgang als Drittplatzierte formuliert es Heidi Klum sogar ganz klar: "Bauchgefühl" und "Erfahrung" hätten letzten Endes darüber entschieden, dass die 18-Jährige mit den großen Augen und dem außergewöhnlichen Look auf der Zielgeraden abdanken muss. 

Während Anuthida allen Ernstes für ihre Freundlichkeit gegenüber dem Catering-Personal gelobt wird, klingeln Gewinnerin Vanessa die Ohren, als Joop erklärt: "Du hast zugelegt, in jeder Beziehung." Ah ja!

 

Wie hat euch das Finale gefallen?

%
0
%
0
%
0