"Law & Order": Mann bei Dreharbeiten erschossen

"Law & Order": Schock-Nachricht - Mann bei Dreharbeiten erschossen

Schreckliche Nachrichten aus den USA: Während der Dreharbeiten zur neuen "Law & Order"-Staffel ist nun ein Mitarbeiter ums Leben gekommen, wie der Sender NBC bestätigte.

"Law & Order": Am Set kam es zu einem echten Mord

"Law & Order" gehört zu den bekanntesten, erfolgreichsten und ältesten Krimi-Serien überhaupt: Seit über dreißig Jahren verfolgen Menschen auf der ganzen Welt die US-Fernsehserie, in der Verbrecher und Mörder zur Strecke gebracht werden.

Bei den Dreharbeiten zur neuen "Law & Order"-Staffel kam es am Set in New York aber jetzt zu einem schrecklichen Zwischenfall: Ein Crew-Mitglied wurde erschossen aufgefunden.

Mann wurde erschossen - Täter flüchtig

Der US-Fernsehsender NBC gab bekannt, dass der 31-jähriger Parkwächter Johnny Pizarro am Dienstag, den 19. Juli in einem Auto ermordet wurde, während er die Parkplätze für die Dreharbeiten zu den neuen "Law & Order"-Folgen freihielt. Laut Polizeibericht habe der sechsfache Vater gegen 5 Uhr morgens in einer roten Limousine gesessen, als jemand die Autotür geöffnet und mehrere Schüsse auf Pizarro abgefeuert hätte, die ihn tödlich an Kopf und Hals getroffen haben sollen.

Das Tatmotiv ist bislang unklar, auch zu einer Festnahme kam es noch nicht. Die Polizei sucht auf Hochtouren nach einem Tatverdächtigen. Ein Sprecher des "Law & Order"-Spin-Offs "Organized Crime", das an dem Tag eigentlich gedreht werden sollte, erklärte:

Wir waren sehr traurig und schockiert, als wir hörten, dass eines unserer Crew-Mitglieder heute früh Opfer eines Verbrechens wurde und infolgedessen gestorben ist.

Die Serien-Stars Mariska Hargitay, Christopher Meloni, Kelli Giddish und Co. äußerten sich bislang nicht zu dem tragischen Todesfall.

Verwendete Quellen: NBC, New York Post

Lade weitere Inhalte ...