Patrick Dempsey verlässt "Grey's Anatomy": Jetzt spricht Ellen Pompeo

Die Schauspielerin hofft, dass "Meredith Grey" Fans inspirieren kann

Auch Ellen Pompeo hofft, dass der Tod von

Seit der vergangenen Woche wissen Fans von "Grey's Anatomy": Hauptdarsteller Patrick Dempsey, 49, wird die erfolgreiche Ärzteserie nach zehn Jahren verlassen. Sein Charakter "Derek Shepherd" ist in einen Autounfall verwickelt und stirbt. "McDreamy" hinterlässt seine Ehefrau "Meredith Gray", gespielt von Ellen Pompeo, 45, und zwei gemeinsame Kinder. Nun hat sich erstmals Pompeo zu dem Abschied von ihrem langjährigen Kollegen geäußert.

Während Fans auf der ganzen Welt unter dem Hashtag "TearsOfGrey" in den sozialen Netzwerken um ihren "McDreamy" trauerten, kommentierte Patrick Dempsey das Geschehen selbst ganz trocken. Er habe sein Aus kommen sehen und sei "nicht wirklich überrascht" gewesen, als er erfuhr, dass seine Rolle den Serientod stirbt. Ellen Pompeo zeigt sich in einem Twitter-Beitrag den Fans gegenüber einfühlsamer und findet trostspendende Worte.

Weitermachen für die "Grey's Anatomy"-Fans

"Ich habe immer gesagt, ich mache wegen den Fans weiter, von denen ich weiß, dass wir sie bewegen und inspirieren", schreibt die Schauspielerin. "Derek Shepherds" Tod bedeutet für ihren eigenen Seriencharakter eine völlig neue Entwicklung und Pompeo hofft, dass alle Fans sie auf "Merediths" neuer Reise begleiten.

Ellen Pompeo: "Meredith Grey" ist unverwüstlich

"Es gibt so viele Menschen da draußen, die unglaubliche Verluste und Tragödien durchlebt haben. Ehemänner und Ehefrauen von Soldaten, Opfer sinnloser Gewalt und Eltern, die ihre Kinder verloren haben. Menschen, die jeden Morgen aufstehen und das tun, was unmöglich erscheint. Für diese Menschen und im Sinne der Unverwüstlichkeit freue ich mich zu erzählen, wie "Merediths" Geschichte jetzt weitergeht, obwohl es unmöglich erscheint", heißt es weiter in dem Posting.

 

 

Sieh dir das Video an: