Paul Walker: Laptop des toten Schauspielers gestohlen

Makaber! Diebe rauben wichtige Daten des Hollywoodstars

Als wäre das Leben und der plötzliche Tod des beliebten Schauspielers Paul Walker (†40) nicht schon tragisch genug... Wie jetzt bekannt wurde, raubten skrupellose Diebe ausgerechnet am 1. Todestag des Hollywoodstars wichtige Dokumente.

Paul Walkers Daten geklaut

Paul Walkers 1. Todestag nach seinem tödlichen Autounfall in Los Angeles liegt gerade mal ein paar Tage zurück, da schockiert diese Meldung die Öffentlichkeit:

Paul Walkers Manager und guter Freund Matt Luber wurde ausgerechnet am 30. November, dem Todestag des beliebten Hollywood-Darstellers, Opfer eines Einbruchs. Dabei wurden „unzählige Sprachnachrichten, Videos, private Daten, persönliche E-Mails und Bilder“ gestohlen, wie eine Quelle gegenüber „Radar Online“ verrät.

Wie die Unterhaltungswebsite berichtet, sollen zwei Frauen in die Büroräume von Matt Luber eingedrungen sein und dort 18 Mac Computer und Drucker im Wert von über 20.000 Dollar geklaut haben. Überwachungskamera nahmen den Einbruch auf, weiß der Insider zu berichten.

"Am Boden zerstört"

Paul Walkers Freund Luber sei „am Boden zerstört“, nicht nur, weil seine eigenen wichtigen Dokumente bei dem Raub verloren gingen, sondern auch, weil zahlreiche Daten zu Lebzeiten von Paul Walker entstanden seien, die sich nun in fremden Händen befinden.

Ein Verdacht wurde auch schon geäußert: Man geht davon aus, dass sich um einen Mitarbeiter der Firma handelt, der Zugang zu allen Räumen hat.

Paul Walker kam bei einem Autounfall ums Leben

Paul Walker, der durch die Raser-Filme "The Fast and The Furious" berühmt wurde, war am 30. November 2013 auf dem Rückweg von einer Charity-Veranstaltung in Los Angeles ums Leben gekommen. Paul war Beifahrer, während sein Freund Roger Rodas (†38) den Wagen lenkte. Mit viel zu hoher Geschwindigkeit prallten die beiden erst gegen einen Laternenmast und dann gegen einen Baum. Das Auto fing sofort Feuer, die Freunde starben noch am Unfallort.