Peinlich! Kanye West fordert Rollstuhlfahrer zum Tanzen auf

Der Rapper weigerte sich, zu singen

Dazu fällt einem schon nichts mehr ein! Kanye West, 37, gilt als männliche Diva im Musikbusiness. Der Rapper, der sein passendes Gegenstück in Kim Kardashian, 33, gefunden hat, leistete sich jetzt bei einem Konzert einen ziemlich peinlichen Fehltritt.

Als Künstler möchte man natürlich, dass die Masse einen feiert. Das war dem modebewussten Sänger anscheinend nicht genug, denn bei einem Konzert in Sydney am Freitag, 12. September, forderte er alle Leute dazu auf, aufzustehen und zu seinen Songs zu tanzen. 

Kanye West wollte, dass alle tanzen

Blöd nur, dass einige Fans seiner Aufforderung nicht folgen konnten, da sie im Rollstuhl saßen und noch blöder, dass Kanye das nicht mitbekam.

Er weigerte sich, zu singen

„Ich kann den Song nicht performen, so lange nicht jeder aufsteht“, zitierte ein Augenzeuge Kanye West gegenüber „Daily Mail Australia“.

„Ich sehe es, wenn ihr nicht steht, glaubt mir, ich kriege das mit“, soll er weiterhin in die Konzerthalle gerufen haben. „Ich musste noch nie so lange warten, bis ich einen Song spielen durfte. Es ist unglaublich“, so West.

Er glaubte seinen eigenen Fans nicht

Obwohl ihn die Masse davon überzeugen wollte, dass die Personen im Rollstuhl saßen, schickte er extra einen Mitarbeiter hinunter in den Saal, um das zu überprüfen. Erst danach spielte West wieder vor dem Publikum. 

Einfach nur peinlich, dass der Größenwahn von Kanye jedes Mal einen neuen Tiefpunkt erreicht.