"Alles was zählt": Drama hinter den Kulissen!

"Alles was zählt": Drama hinter den Kulissen! - Das geht eindeutig zu weit

"Alles was zählt"-Star Kaja Schmidt-Tychsen, 40, meldet sich mit einer sehr erschreckenden Nachricht bei ihren Fans. Seit zwei Jahren wird so von einer Stalkerin belästigt.

"Alles was zählt": Stalkerin macht Kaja Schmidt-Tychsen das Leben zur Hölle

Berühmt zu sein, ist nicht immer so schön, wie es klingt. Oft müssen Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, viel Kritik einstecken, bekommen teilweise fiese Nachrichten und werden auf der Straße erkannt. Bei einer beliebten AWZ-Darstellerin geht das Ganze aber sogar noch ein Stück weiter. Auf Instagram wendet sich Kaja Schmidt-Tychsen mit einer Art Hilferuf bei ihren Fans. 

Seit 10 Jahren spielt die 40-Jährige die Rolle Jennifer Steinkamp bei "Alles was zählt" und ist tagtäglich ab 19.05 Uhr bei RTL zu sehen. Als Jenny Steinkamp schreckte sie lange vor keiner Intrige zurück. Doch im privaten Leben sieht es anders aus. Dort wird die Schauspielerin Opfer einer perfiden Stalkerin, die ihr das Leben richtig zur Hölle macht. 

Kaja Schmidt-Tychsen stellt ihren Partner vor

Eigentlich hält Kaja Schmidt-Tychsen ihr Privatleben aus der Öffentlichkeit so gut es geht heraus – doch damit ist nun Schluss. Das erste Mal stellt sie ihren Freund bei Instagram vor. Wie sie verriet, ist das allerdings nicht ganz freiwillig. Das Paar wird seit zwei Jahren von einer Ärztin aus Düsseldorf belästigt. Sie unterstellt Kaja und ihrem Partner Dirk, eine "Fake-Beziehung" zu führen, und genau das sei laut der Stalkerin auch der Grund, weshalb der "Alles was zählt"-Star ihren Liebsten nicht im Netz präsentiert. Auf Instagram berichtet Kaja:

Wie das ganze Zustande gekommen ist, ist zu abstrus, um das hier zu erklären. Aber das Gröbste ist eben, dass wir der Welt unsere Liebe vorgaukeln um sie  fertig zu machen.

Die Stalkerin beschuldigt sogar die Kollegen, die Familie und den Freundeskreis des Paares, ein Teil der Intrige zu sein und bedroht diese ebenfalls. Das geht sogar soweit, dass die Arbeitgeber von Kajas Familienmitgliedern bereits Briefe von dieser Frau erhalten haben. Mittlerweile zieht die Ärztin sogar ihr eigenes Umfeld mit hinein.

Weiter erzählt Kaja Schmidt-Tychsen: "Sie meint mein ganzer Instagram Account existiert nur, um ihr heimliche Botschaften zu schicken." Zunächst habe sie Mitgefühl mit der Frau gehabt, doch jetzt möchten sie dem Ganzen ein Ende setzen und macht deshalb auf die Situation aufmerksam.

Die AWZ-Darstellerin und ihr Partner Dirk haben mehrfach versucht mit der Ärztin aus Düsseldorf zu sprechen und auch mehrere Gespräche mit ihrem Mann geführt. Doch das war bis dato alles zwecklos. Bleibt zu hoffen, dass der öffentliche Aufruf etwas verändert und Kaja mit ihrem Dirk bald endlich zur Ruhe kommt.

Mehr zu "Alles was zählt" liest Du hier:

"Alles was zählt": Fremdgeh-Schock - bei diesem Traumpaar?

"Alles was zählt": Was steckt hinter dem plötzlichen Aus von Sam Eisenstein?

"Alles was zählt"-André Dietz: Erschütternde Worte von seinem Sohn

Verwendete Quellen: Instagram, RTL

Lade weitere Inhalte ...