Amira Pocher: Bitterer Vorwurf - Bettelt sie nach Followern?

Amira Pocher: Bitterer Vorwurf - Bettelt sie nach Followern?

Amira Pocher, 29, lästert gerne über Influencer - und muss sich nun von einer Influencerin anhören, sie würde selbst nach Followern betteln.

Amira Pocher: Influencer-Gewinnspiele machen sie sauer

Amira Pocher und Anne Wünsche liegen schon lange im Clinch miteinander. Angefangen hat alles damit, dass Oliver Pocher Anne Wünsche als "Vollbratpfanne" betitelte, weil diese ihr Baby im Netz zeigte. Weil Amira ihrem Mann zustimmte, ist die Stimmung zwischen ihr und der ehemaligen "Berlin - Tag & Nacht"-Darstellerin angespannt. 

Nun ist der Streit in eine neue Runde gegangen. Grund dafür: Amira ist aufgefallen, dass viele Influencer seit kurzem Lebensmittelgutscheine an ihre Follower verlosen. Anne, die dies ebenfalls tut, scheint sich daraufhin angesprochen gefühlt zu haben. "Sind die neuen Lebensmittelgutscheine jetzt eigentlich die neuen iPads der Influencer geworden, oder was geht hier gerade ab?", fragt Amira in ihrer Instagram-Story. Doch was zunächst nach einer guten Aktion klingt, löst bei der Moderatorin Skepsis aus:

Erst dachte ich: "Wow, toll, endlich, sie fangen an, mal wirklich sinnvolle Dinge zu verschenken. Dinge, die die Leute jetzt brauchen und das ohne Gegenleistung." Nee, nicht alle.

Denn sie habe festgestellt, dass viele der Influencer aus der Aktion ein verstecktes Gewinnspiel machen würden. So schließen sich mehrere Influencer für das Gewinnspiel zusammen und machen in der Bildunterschrift auf die Profile ihrer Kollegen aufmerksam, mit dem Hinweis, dass es sich lohnen würde, diesen zu folgen. Amira beschwert sich darüber:

Ich muss sagen, geschickt gemacht. Nicht einmal ausgesprochen, ihr müsst den anderen Accounts folgen, um teilzunehmen an der Verlosung der drei Gutscheine, die man sich offenbar nicht alleine leisten kann. Nee, sie haben es nur geschrieben und suggeriert.

Amira Pocher: "Ihre meiste Reichweite durch ihren Mann generiert"

Sie schießt hinterher: "Herzlichen Glückwunsch, neues Level erreicht." 

Anne Wünsche, die selbst an so einem Gewinnspiel beteiligt war, möchte das nicht auf sich sitzen lassen und kontert zurück:

Erst einmal, Kritik von einem Menschen anzunehmen, die ihre meiste Reichweite durch ihren Mann und dadurch generiert hat, mit dem Finger auf andere zu zeigen, Fehler zu suchen und diese zu posten… muss ich nicht unbedingt.

Sie stellt klar: "Wir haben nirgendwo gesagt, dass man uns folgen muss. Ich wollte wirklich nur darauf hinweisen, wer diese Aktion zusammen macht und diese Kanäle vorstellen. Mehr nicht“, stellt sie weiter klar: „Natürlich können wir uns die Gutscheine auch alleine leisten, aber darum ging es gar nicht. Wir wollten einfach gemeinsam eine Aktion starten."

Und dann legt sie nach:

Ich finde, das ist gar nichts Verwerfliches. Ich glaube, wir sind nicht diejenigen, die nach Followern suchen, sondern ich glaube, das bist du, liebe Amira.

Autsch, was für ein Vorwurf! Ob mit dieser Ansage nun eine neue Runde des Pocher/Wünsche-Streits eingeläutet worden ist?

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...