Amira Pocher: Toxische Beziehung? "Das war richtig krankhaft!"

Amira Pocher: Toxische Beziehung? "Das war richtig krankhaft!" - Parallelen zum "Sommerhaus" Skandal-Paar Mike und Michelle!

Amira Pocher, 29, sprach zum ersten Mal öffentlich über eine toxische Beziehung, in der sie sich einst befand. Auslöser für ihr Geständnis war das Verhalten von Mike Cees, 33, beim "Sommerhaus der Stars". 

Amira Pocher: Sie war in einer toxischen Beziehung

Nachdem Mike Cees im "Sommerhaus" immer wieder für schockierende Szenen gesorgt hatte, indem er seine Frau Michelle kontrollierend behandelte, wurden ihm online vermehrt Vorwürfe einer toxischen Beziehung gemacht, sogar psychische Gewalt wurde ihm vorgeworfen. Sein Handeln schockierte jedoch nicht nur die Zuschauer, auch Deutschlands Prominente konnten es kaum fassen. In ihrer neuesten Podcast-Folge sprach Amira nun ebenfalls über die Vorfälle und enthüllte dabei ein trauriges Geständnis: Auch sie führte vor ihrer Ehe mit Oliver Pocher eine toxische Beziehung!

Mehr zu Amira Pocher liest du hier:

Amira Pocher: "Wirklich ekelhafte, bösartige, paranoide Verhalten"

Bevor sie jedoch über ihre eigenen Erfahrungen sprach, machte die Moderatorin deutlich, was sie von Mikes Verhalten hält:

Man sitzt da ja wirklich auf der Couch und kriegt schwere Aggressionen. Dieses wirklich ekelhafte, bösartige, paranoide Verhalten – richtig fernab von der Realität. So eine verschobene Selbstwahrnehmung.

Nachdem Oli entgegnete, nun würde zwar ganz Deutschland Mike kennen, jedoch wüsste niemand, was dieser beruflich macht, enthüllte Amira:

Weißt du, was ich bei ihm für einen Eindruck habe? Dass er gar nicht normal arbeiten gehen könnte, weil er dann gar keinen Überblick mehr hat, was seine Frau den ganzen Tag macht. Es klingt jetzt lustig und du lachst, aber das ist so eine Besessenheit. Und ich hatte mal so eine Beziehung.

Über ihre eigenen Erfahrungen dieser Art schilderte sie anschließend:

Es kam auch in dieser Beziehung mal vor, dass ich frei hatte, auf der Couch am Nachmittag eingeschlafen bin, somit auch mein Handy nicht gehört habe und plötzlich stand der einfach in der Wohnung. Wir haben zusammengewohnt, aber der ist von der Arbeit weggefahren, weil ich nicht abgehoben habe. Der dachte wirklich, ich bin hier am Fremdgehen oder so und dabei bin ich einfach nur beim Fernsehgucken eingeschlafen.

Mit Sicherheit keine angenehme Situation für die Mama, doch Ehemann Oli fragte bloß zynisch: "War deine Affäre dann wenigstens schon weg, als du Fernsehen geguckt hast?"  Seine Frau hingegen findet das alles andere als lustig: "Bist du verrückt? Den habe ich doch nicht betrogen. Nein, nicht einmal. Ich habe nicht mal den Gedanken daran verschwendet. Aber das war richtig krankhaft."

Amira Pocher: Sorge um Michelle Monballijn

Sie ist sich aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen sicher, dass "dieser Mann, dieser Mike gar nicht normal von neun bis fünf arbeiten gehen könnte, weil der dann gar nicht mehr gucken kann, was sie macht, was sie anhat, was sie isst, mit wem sie spricht. Sie darf ja auch nicht mit jedem sprechen."

Amira ist nicht die Einzige, die sich um Michelle sorgt. Und auch wenn Mike bekannt gab, sich aufgrund seines Verhaltens jetzt in Therapie zu befinden, sorgen sich die Zuschauer vor dem Fernseher doch ganz schön um seine Frau ...

Alle "Sommerhaus der Stars"-Folgen kannst du auf TVNOW noch einmal schauen.

Verwendete Quelle: "Die Pochers hier!"

Lade weitere Inhalte ...