Amira Pocher: Traurige Nachricht! "Ist unfassbar schlimm"

Amira Pocher: Traurige Nachricht! "Ist unfassbar schlimm" - Einbruchs-Schock bei den Pochers

Vor wenigen Tagen meldete sich Amira Pocher, 29, mit besorgniserregenden Worten bei ihren Fans und verriet, dass es ihr die letzten Tage nicht besonders gut ergangen sei. Nun steht fest, was dahinter steckt!
  • Vor wenigen Tagen zeigte sich Amira Pocher völlig aufgelöst im Netz
  • Nun verrieten die Pochers den Grund: Bei ihnen wurde eingebrochen
  • Ein dramatischer Vorfall, der die zweifache Mama weiterhin beschäftigt

Oliver und Amira Pocher: Bei ihnen wurde eingebrochen!

Bei Amira Pocher könnte es aktuell eigentlich kaum besser laufen: Vor wenigen Wochen wurde nämlich bekannt, dass die Ehefrau von Comedian Oliver Pocher neue Moderatorin der VOX-Show "Prominent" ist. Doch damit nicht genug: Auch bei "Let's Dance" wagt sich die zweifache Mama in Kürze aufs Parkett. Umso besorgniserregender war vor wenigen Tagen die Story, in der sich Amira sichtlich aufgelöst präsentierte. Sie verriet:

Die letzten Tage waren wirklich, wirklich hart. Es ist etwas vorgefallen. Das will ich hier gar nicht thematisieren. Ist eh nur eine Frage der Zeit, bis das rauskommt. So lange es das nicht tut, werde ich es auch nicht sagen. Ich möchte dem Ganzen gar keine Aufmerksamkeit schenken.

Amira Pocher: "Bin weinend eingeschlafen und weinend aufgewacht"

Und seit Kurzem steht fest, was genau bei Amira Pocher vorgefallen ist: Bei den Pochers, die nach der Flutkatastrophe derzeit noch in Pietro Lombardis Villa wohnen, wurde eingebrochen! Wie die "Bild" berichtet, seien Unbekannte auf die Garage neben dem Haus geklettert und anschließend durch ein Fenster ins Obergeschoss eingestiegen - und zwar während sich Amira Pocher mit ihren beiden Söhnen im Erdgeschoss befand!

In ihrem Podcast "Die Pochers hier!" berichtet die 29-Jährige über den schlimmen Vorfall: "Es muss wirklich schnell gegangen sein. Ein Slot zwischen 18 und 19 Uhr." Dabei bemerkten sie und Ehemann Oliver Pocher den Einbruch anfangs gar nicht erst: "Erst, als ich meine leeren Schmuckschatullen auf dem Bett liegen sah, dämmerte mir, dass was nicht stimmt."

Die Erlebnisse scheint Amira Pocher - verständlicherweise - noch nicht verarbeitet zu haben. Sie erzählt weiter:

Ich darf nicht daran denken, wenn wir ihm mit den Kindern auf dem Arm begegnet wären. Ich habe Angst, die Kinder allein schlafen zu lassen. (...) Es ist unfassbar gruselig, dass diese Personen nicht davor zurückschrecken in ein Haus einzusteigen, wo sie wissen, dass Leute da sind. Ich bin weinend eingeschlafen und bin weinend aufgewacht, weil es einfach so unfassbar schlimm ist, dass Menschen so skrupellos sein können.

Damit wurde erneut bei deutschen Stars eingebrochen. An Weihnachten waren bereits Unbekannte in die Villa von Verona Pooth und Ehemann Franjo eingestiegen.

Verwendete Quellen: Bild, Podcast "Die Pochers hier!"

Lade weitere Inhalte ...