Angelina Heger: Neuer Job als Co-Moderatorin bei „RTL2“

Sie wird für das neue Format „Klub“ vor der Kamera stehen

Seit sie 2014 als Kandidatin bei der „RTL“-Show „Der Bachelor“ teilgenommen hat, ist Angelina Heger, 23, deutschlandweit bekannt. Auf Facebook hat sie mittlerweile knapp 900.000 Fans und karrieretechnisch läuft es für die Blondine auch nicht schlecht. Sowohl als DJane, als auch als Designerin hat sich Angelina bereits probiert. Und nun will sie sich einem neuen Projekt widmen: Wie sie jetzt verriet, wird sie ab Oktober als Moderatorin für den Sender „RTL2“ tätig sein.

Tägliche Dosis Angelina auf „RTL2“

Vor der Kamera zu stehen ist nichts neues für Angelina Heger. Nicht nur bei der Kuppelshow „Der Bachelor“ machte sie eine gute Figur. Sie ließ sich ebenso auf das Experiment „Dschungelcamp“ ein - auch wenn sie als Erste freiwillig aufgab. Jetzt will Angelina erneut die Fernseh-Bildschirme Deutschlands erobern und als Moderatorin durchstarten. Auf Facebook verriet sie gegenüber ihren Fans:

Es ist offiziell, ich stehe ab dem 12.10. als Kommentatorin für das neue Magazin ‚KLUB‘ auf RTL2 täglich ab 17 Uhr vor der Kamera. Schaltet doch mal rein.

 

 

 

 

Bei dem TV-Magazin handelt es sich um eine Art People- und Entertainment-Magazin, das sich den neusten Geschehnissen in und um Berlin widmet, aber auch behandelt, was auf den roten Teppichen der Welt passiert. Hier kommt die Hobby-Designerin ins Spiel: Sie wird die Zuschauer durch die Show begleiten.

Facebook-Shitstorm Nr. 62745

Auch wenn Angelina ihren Followern ganz aufgeregt von den Neuigkeiten berichtet, scheinen viele von ihnen über den neuen Job der 23-Jährigen nicht sehr erfreut zu sein. Eigentlich schon fast typisch für Angelina bricht ein großer Shitstorm los.

Verkaufe meinen Fernseher inklusive HD Receiver… Bitte schnell, sonst muss ich ihn täglich um 17 Uhr aus dem Fenster werfen…

Interessiert keine Sau Angelina. Mach bitte einfach wieder Nacktfotos. Das ist das Einzige, was du kannst.

Schön. Ein Grund mehr mich nachmittags mit meinen Mädels zu treffen und irgendwo hinzugehen wo es keinen TV gibt.

RTL2 geht auf billige Moderatoren.

Um jeden Preis im Rampenlicht stehen. Bin gespannt wie lange diesmal. Jetzt hast du dann wirklich alles durch, also leg dich mal ins Zeug und bring mal was auf die Kette!

Angelina selbst werden die Lästereien und fiesen Sprüche sicher nicht stören, denn sie ist Kritik mittlerweile gewöhnt. Und wer weiß, vielleicht wird sie am Ende alle mit ihrem Talent als Moderatorin überraschen und überzeugen - wir sind gespannt!

Was glaubt ihr: Wird Angelina als Moderatorin einen guten Job machen?

%
0
%
0
%
0