Autsch! Taylor Swift putzt Kanye West in Grammy-Dankesrede herunter

Autsch! Taylor Swift putzt Kanye West in Grammy-Dankesrede herunter - "Es wird Leute geben, die versuchen, deinen Ruhm für sich in Anspruch zu nehmen"

Taylor Swift vs. Kanye West, Teil 5345: Der nicht enden wollende, medial massiv aufgebauschte Krieg zwischen den beiden Musiker-Stars ist soeben in die nächste Runde gegangen. Denn in ihrer Grammy-Rede konnte es die 25-Jährige nicht lassen, dem 38-jährigen Gatten von Kim Kardashian vor einem Millionenpublikum eins auszuwischen ...

Kanye West: "Ich habe die Bi**h berühmt gemacht"

Aber der Reihe nach: Grund für den erneuten Musiker-Zoff ist Kanyes neuer Song "Famous", auf dem der Rapper die Blondine disst. So rappt er in dem Lied:

Ich denke, Taylor und ich könnten Sex haben. Warum? Ich hab die Bi**h berühmt gemacht.

Ein Sturm der Entrüstung war die Folge. Zwar versuchte es der Rapper und Modedesigner anschließend mit Schadensbegrenzung via Twitter ("Ich habe Taylor Swift nicht gedisst") - doch da war das Tischtuch bereits endgültig zerschnitten. Sogar Swifts Bruder erntete Applaus, als er die von West entworfenen "Yeezy"-Schuhe in einem Instagram-Clip medienwirksam in die Tonne trat. 

Doch auch Taylor Swift weiß, wie man für den Gegenschlag maximale Aufmerksamkeit bekommt. Entweder man schreibt einen fiesen Song (diese Erfahrung mussten einige ihrer Ex-Lover bereits machen) - oder man setzt vor möglichst großem Publikum eine gezielte Spitze. 

Für diese Variante hat sich nun die Sängerin entschieden, die die erste Frau überhaupt ist, die zum zweiten Mal in Folge den enorm begehrten Grammy für "Album des Jahres" erhielt. Mit neuer Bob-Frisur und einem leuchtend rot-pinken Outfit sagte sie:

.@taylorswift13's powerful #Grammys acceptance speech and her advice to young women. #TaylorSwift #Grammys2016 pic.twitter.com/BL7oMtgOXd

— BBC Ents News Team (@BBCNewsEnts) 16. Februar 2016

"Menschen, die versuchen, deinen Ruhm für sich in Anspruch zu nehmen"

Als erste Frau, die den Album-des-Jahres-Grammy zweimal bekommt, möchte ich jungen Frauen sagen: Es wird Leute geben, die auf deinem Weg versuchen, deinen Erfolg zu untergraben oder versuchen, deinen Ruhm oder deine Errungenschaften für sich in Anspruch zu nehmen. Aber wenn du dich auf deine Arbeit konzentrierst und dich nicht ablenken lässt von solchen Leuten, wirst du eines Tages ankommen und dich umsehen - und dann wirst du wissen, dass du es warst und die Menschen, die dich lieben, die dich dahin gebracht haben. Und das wird das tollste Gefühl auf der Welt sein.  

Taylor Swift posaunte so in die Welt hinaus, dass nicht Kanye sie berühmt gemacht habe, sondern dass sie es ganz allein geschafft habe. 

.@taylorswift13 throws shade at @kanyewest during her #GRAMMYs speech https://t.co/j1AdYnS5eZ pic.twitter.com/mp5hGAGhwz

— New York Daily News (@NYDailyNews) 16. Februar 2016

Promis wie Reese Witherspoon reagierten begeistert:

Was für eine tolle Rede. Halte weiter daran fest, all die jungen Frauen zu ermutigen, ihre eigenen Geschichten zu schreiben und Lieder zu singen. 

@taylorswift13 Loved your amazing words! Keep encouraging all those young women to write their stories& sing their songs #Grammys ❤️

— Reese Witherspoon (@RWitherspoon) 16. Februar 2016

Der Taylor-Kanye-Zoff hat Geschichte

Übrigens war der Diss-Song nicht das erste Mal, dass Kanye West die Freundin von Calvin Harris öffentlich angreift. Erinnern wir uns doch alle noch an seinen unmöglichen Auftritt 2009 bei den "MTV VMAs", bei dem er während Taylors Dankesrede auf die Bühne stürmte und dem Publikum lauthals verkündete, dass nicht sie, sondern Beyoncé den Preis für das beste Video verdient habe. 

Bei den Grammys 2016 ging der Punkt definitiv an Taylor. To be continued ...

Seht hier die Dankesrede von Taylor Swift bei der Grammy-Verleihung:

Lade weitere Inhalte ...