"Bauer sucht Frau"-Anna Heiser: "Entscheidung nicht einfach"

"Bauer sucht Frau"-Anna Heiser: Traurige Worte! "Entscheidung ist nicht einfach"

"Bauer sucht Frau"-Star Anna Heiser, 32, wird dafür kritisiert, dass sie ihr Kind per Kaiserschnitt gebären will. Jetzt kontert sie mit einer klaren Ansage!

"Bauer sucht Frau"-Star Anna Heiser: Entscheidung sorgt für Diskussionen

Anna und Gerald Heiser erwarten erneut Nachwuchs. Aufgrund ihrer traumatischen ersten Entbindung hat die "Bauer sucht Frau"-Bekanntheit sich dazu entschieden, ihr Baby am 16. Dezember per Kaiserschnitt auf die Welt zu bringen. Sohnemann Leon wurde Anfang 2021 per Notkaiserschnitt geboren. Bis heute hat Anna die komplizierte Geburt nicht richtig verarbeitet, da bei ihr die PDA nicht richtig gewirkt hatte.

Vor Schmerzen habe ich mich übergeben und bin fast ohnmächtig geworden. Ich dachte, ich halte es aus und wollte durchbeißen, aber irgendwann ging es nicht mehr. Mein Arzt hat beschlossen, mich unter Vollnarkose zu legen,

 erklärte Anna damals.

Anna Heiser kontert mit einer Ansage

Für ihre Entscheidung, ihr Kind per Kaiserschnitt zu gebären, wird Anna offenbar scharf angegangen. Die Frau von Gerald Heiser hat genug von den ständigen Ratschlägen anderer Mütter, die alles besser wissen wollen. In einem langen Post erklärt sie:

Sicherlich ist all dies nett gemeint, aber sollen solch wichtigen Entscheidungen nicht einfach nur akzeptiert werden? Seitdem ich zum ersten Mal schwanger geworden bin, habe ich das Gefühl, dass alles was mit dem Thema Schwangerschaft und Geburt zu tun hat, ein geheimer Wettbewerb zwischen Müttern ist. Man kann irgendwie nichts richtig machen.

Vor allem was das Thema Geburt betrifft, so Annas Erfahrung, gebe es viele unterschiedliche Meinungen, die mitgeteilt werden wollen. "Wir können es nicht beurteilen, wer eine schwierigere oder schmerzhaftere Geburt hatte. Fakt ist, egal um welche Art es sich handelt, ist es kein Zucker schlecken. Ich habe jedoch das Gefühl, dass sobald man (Frau) sich für einen Kaiserschnitt entscheidet, muss diese Entscheidung direkt rechtfertigt werden."

Außerdem betont sie:

Glaubt mir, diese Entscheidung ist nicht einfach.

"Es ist eine bewusste Entscheidung"

Gerald und sie hätten sich lange mit dem Thema beschäftigt und viele Gespräche mit Annas Frauenarzt geführt.

Es ist diesmal eine bewusste Entscheidung und sie wird sich nicht ändern,

stellt sie klar. Deshalb appelliert Anna abschließend mit deutlichen Worten an ihre Follower: "Wir müssen uns gegenseitig unterstützen und nicht mit dem Finger aufeinander zeigen. Wenn jemand euch nach der Meinung fragt - gerne, aber ansonsten nimmt es bitte einfach zur Kenntnis und freut euch mit den zukünftigen Eltern."

Hoffen wir, dass Annas Ansage bei ihren Fans fruchtet ...

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...