Bradley Cooper: Letzte Rettung für Ben Affleck

Der Schauspieler unterstützt seine Freunde im Kampf gegen den Alkohol

Bradley Cooper, 45, ist immer für seine Freunde da: Letztens gab es ein riesiges Dankeschön von Kumpel Brad Pitt, 56, der zugab, der Schauspieler hätte ihm dazu verholfen, trocken zu werden. Nun spricht auch Ben Affleck, 47, über sein Alkoholproblem und darüber, dass Bradley ihn unterstütze, dagegen anzukämpfen. 

Ben Affleck: Alkohol zerstörte seine Ehe mit Jennifer Garner

In einem "New York Times"- Interview sprach der Schauspieler kürzlich offen über seinen Alkoholismus. Affleck hat schon lange mit seiner Sucht zu kämpfen: Seinen ersten Entzug machte er 2001. 

Nun verriet er, dass er große Reue spüre, wenn es um die Ehe mit Jennifer Garner geht. Die beiden trennten sich 2018. Affleck sagte, er habe lange normal getrunken, bis 2015 die ersten Probleme mit seiner Frau auftraten. Danach griff er wieder vermehrt zur Flasche, was schließlich das Ehe-Aus mit sich zog. Er äußerte sich:

Diese Trennung ist das, was ich in meinem Leben am meisten bereue!

2017 begab sich Ben Affleck nochmal in einen Entzug, der keine langen Erfolge brachte: Im Herbst 2019 erlitt er einen Rückfall. Darüber sagte er:

Rückfälle sind offensichtlich peinlich. Ich wünschte es wäre nicht geschehen. Vor Allem wünschte ich, es wäre nicht im Internet gelandet, wo meine Kinder es sehen konnten.

 

 

Mehr zu Ben Affleck:

Ben Affleck: Trocken dank Bradley Cooper

Im Interview bedankt sich Ben Affleck bei seinen Hollywood-Kollegen Robert Downey Jr., aber auch bei Bradley Cooper:

Sie sind Männer, die sehr unterstützend waren und denen ich gegenüber eine riesige Dankbarkeit spüre.

Erst Brad, dann Ben: Bradley Coopers Freunde können wirklich froh sein, so eine gute Stütze zu haben.

Was sagst du zu Ben Afflecks Offenheit? Stimme in unserem Voting ab!

Wie findest du es, dass Ben Affleck so offen mit seinem Alkoholproblem umgeht?

%
0
%
0