Britney Spears: Dunkles Familiengeheimnis - Ist ihr Großvater ein Mörder?

Britney Spears: Dunkles Familiengeheimnis - Ist ihr Großvater ein Mörder?

Was ist wirklich mit ihrer Großmutter geschehen? Die Familie von Britney Spears, 40, sorgt erneut für schockierende Schlagzeilen.

Britney Spears: Rätselhafter Tod

Jahrelang hat Britney Spears unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie gelitten. Im Prozess um ihre Freiheit hatte sie schwerwiegende Vorwürfe gegen ihn erhoben und sogar behauptet, dass er versucht habe, sie umzubringen. Doch offenbar ist der 70-Jährige nicht der einzige in der Familie, der derart düstere Gedanken hatte. Denn Jamies Vater June Austin Spears († 82) setzte 1966 seine Mordpläne möglicherweise sogar in die Tat um. 

In einer großen Recherche-Story des "New York Magazine“ wurde der Tod von Britneys Großmutter Emma Jean Spears († 31) genauer unter die Lupe genommen. Angeblich starb sie durch Suizid. Ihr Witwer erklärte damals gegenüber den Rechtsmedizinern, dass sie zuvor bereits drei Mal versucht habe, sich das Leben zu nehmen.

Britney Spears: "Gemeine Ader"

Doch einige Familienmitglieder haben Zweifel an dieser Version und glauben, dass er seine Frau erschoss.

June Austin hat so oder so den Abzug betätigt,

soll beispielsweise Brits Tante Leigh Ann Spears zu ihrem Tod gesagt haben. Er habe sie "buchstäblich umgebracht und "hatte eine gemeine Ader“, heißt es weiter. Und diese soll er auch an seinen Sohn, also Britneys Vater, weitergegeben haben.

Sie sind gemein und sie werden dich zerstören, wenn sie dich nicht kontrollieren können,

beschreibt ihre Tante die beiden. Das bestätigte auch Britneys Onkel John Mark gegenüber den Journalisten: "Diese Spears-Männer sind etwas Schreckliches.“ Eine Erfahrung, die leider auch die Pop-Prinzessin schon machen musste.

Dieser Artikel erschien zuerst in der Printausgabe von IN. Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – Jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Lade weitere Inhalte ...