"Couple on Tour": Neues Update von Ina & Vanessa

"Couple on Tour": Neues Update von Ina & Vanessa - "Aussichtslos"

Das Influencer-Paar "Couple on Tour" macht gerade die Hölle durch: Vanessa, 25, gab vor wenigen Tagen bekannt, dass Ehefrau Ina, 26, einen schweren Schlaganfall erlitten hat. Seither ist nichts mehr, wie es war. Nun gab Nessi erneut ein Update.

"Couple on Tour": Ina erlitt schweren Schlaganfall

Die Sorge war riesig, als auf einige Stunden Stille am 13. Juli ein schreckliches Update auf dem Account von "Couple on Tour" folgte: Vanessa, genannt Nessi, gab bekannt, dass etwas Schlimmes mit ihrer Frau Ina passiert sei. Ihr Zustand sei ernst, sie sei nicht ansprechbar.

Tagelang hofften und bangten ihre Millionen Followern, der Hashtag "#prayforina" (zu dt.: Bete für Ina) verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Kurz nach der Geburt ihrer Tochter brach Vanessa dann schließlich ihr Schweigen und verriet, was ihrer Frau Ina wirklich zugestoßen ist: Beim Sport erlitt die junge Frau mit gerade einmal 26 Jahren einen schweren Schlaganfall, musste operiert und kurzzeitig ins Koma versetzt und ist halbseitig gelähmt. Wie ernst es wirklich um sie stand, machte Vanessa deutlich:

Ich bin einfach so unfassbar stolz auf sie, weil die Ärzte gesagt haben, dass sie einfach so knapp dem Tod entkommen ist.

Ungewissheit bei "Couple on Tour"

Anfang der Woche gab die tapfere Nessi dann ein neues Update. Ina ist auf dem Weg in eine Reha-Klinik. Wie lang, ist ungewiss:

Fakt ist, dass Ina eine sehr, sehr, sehr lange Zeit nicht mehr bei mir sein wird. Es ist ein sehr langer Weg. Und wir wissen nicht, wie der Weg ausgehen wird. Das kann mir keiner sagen.

Das heißt für Vanessa auch, sie muss sich weiterhin allein um ihre neugeborene Tochter Olivia kümmern. Doch die macht es der frisch gebackenen Mama zum Glück nicht allzu schwer.

Was ich wirklich sagen muss: Sie ist so ein süßes Wesen. Sie ist so ein entspanntes Baby, einfach richtig toll. Sie schreit kaum.

Die Verständigung zwischen Mama und Baby läuft mittlerweile auch reibungslos. Sie tauschen derzeit viel Nähe und Körperkontakt aus, was beiden sehr guttäte. Währenddessen muss Ina weiterkämpfen ...

Ina kämpft sich zurück ins Leben

Damit sich die 26-Jährige in der Reha wohler fühlt, hat ihre Frau ihr "auch unsere Bettwäsche von Zuhause mitgebracht". Weiter sagt Vanessa:

Ich möchte, dass sie kämpft und nicht aufgibt. Auch, wenn es gerade aussichtslos erscheint. (...) Woran ich mich festhalte? Dass es die Chance gibt, dass vielleicht alles gut wird und wir irgendwann wieder zusammen sind.

Wir wünschen den zweien weiterhin alles Gute für die Zukunft und ganz viel Kraft!

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...