Daniela Katzenberger: "Werde hart von Übermüttern angefeindet"

Die Katze muss im Netz viel Kritik einstecken - im OK!-Talk rechtfertigt sie sich

Daniela Katzenberger muss sich für ihre Berufstätigkeit vor anderen Müttern rechtfertigen. Für dieses Chaos im Hotel erntete Daniela Katzenberger Kritik im Netz.
  Von wegen nur Karriere im Kopf: Am liebsten schmust Daniela Katzenberger mit Baby Sophia

Sie sei unordentlich und kümmere sich zu nur noch um ihre Karriere. Das werfen Daniela Katzenberger, 29, die User bei Facebook vor. Was ist mit Baby Sophia, sechs Monate wenn die TV-Kult-Blondine beruflich unterwegs ist? Im OK!-Interview rechtfertigt sich die Katze dafür, wie es wirklich ist und gesteht, dass sie unter dieser Kritik leidet.

"Nur zehn Prozent gehen für meinen Job drauf"

Ja, Daniela Katzenberger arbeitet wieder: TV-Auftritte und Shootings stehen wieder auf der Tagesordnung des Reality-Stars (im April startet ihre neue Doku “Daniela Katzenberger- Mit Lucas im Hochzeitsfieber”). Aber in OK! beweist sie, dass ihr Kind immer noch wichtiger ist, als ihre Karriere. "Mein Leben besteht zu 90 Prozent nur aus drei Dingen: Krabbeln, Brabbeln und Brei", lacht sie.

Die letzten zehn Prozent gehen für meinen Job drauf, was völlig okay ist und brauche mir deswegen kein schlechtes Gewissen einreden zu lassen.

"Sie warten mit der verbalen Peitsche"

Viele Muttis feinden sie im Netz für ihre Berufstätigkeit an: "Ich stehe eben in der Öffentlichkeit und ich liebe meinen Job, aber ich werde sehr hart angefeindet, vor allem von diesen sogenannten 'Übermüttern' das ist echt ne spezielle Spezies, ich habe manchmal das Gefühl, dass sie mit der verbalen Peitsche nur darauf warten, draufhauen zu können."

"Ich bin ein gutes Vorbild"

Zum Beispiel gingen die Muttis auf sie im Netz los, als sie ein Foto aus ihrem nicht aufgeräumten Hotelzimmer postete:

Ich bin ein gutes Vorbild, aber natürlich zu Hause und nicht im Hotel.

Da genießt auch die Katzen-Mama mal ihre "Freiheit", sich zu geben, wie sie gerade will. "Zuhause bin ich aber ganz penibel ordentlich weil ja auch Sophia langsam anfängt zu krabbeln und sobald Sophia laufen kann, muss sowieso alles um ein Meter nach oben versetzt werden", so die fürsorgliche Mama.

"Papa Lucas kümmert sich liebevoll um Sophia"

Trotz ihrer Liebe zum süßen Töchterchen, brennt die Katze weiter für ihren Job:

Ich habe mir acht Jahre lang etwas aufgebaut, dass ich trotz Baby weiter aufrecht erhalten möchte, andere Mamas gehen ja auch arbeiten. Ich nehme Sophia auch nicht immer mit, ich denke das ist für ein halbes Jahr altes Baby einfach zu viel!

Und Sophia hat das Glück, das sie einen ganz lieben Papa, der auf Mallorca immer rührend für sie da ist. "Ihr Vater Lucas kümmert sich total liebevoll und fürsorglich um Sophia kümmert, sie gehen viel am Meer spazieren. Und auch Opa Costa und die Oma unterstützen ihn!"