"Der Bachelor": Mega-Skandal vor TV-Start

"Der Bachelor": Mega-Skandal vor TV-Start - "Der sollte den Ball erstmal flach halten"

Der nächste Rosenkavalier steht schon in den Startlöchern und hat große Pläne für seine Liebesreise im TV.

  • Seit Kurzem ist offiziell, das Dominik Stuckmann der neue Bachelor ist
  • Im Netz stoßen die Aussagen des Rosenkavaliers auf große Kritik 
  • Auch die Redakteurinnen Julia Zuraw und Nathali Söhl geben ihre Einschätzung ab 

"Der Bachelor": Dominik Stuckmann verteilt die Rosen

Ein weißes Lächeln, stahlblaue Augen und ein offenes Hemd – das ist "Der Bachelor" 2022! Im Januar geht Dominik Stuckmann als TV-Junggeselle bei RTL an den Start. "Einfach machen, nicht so viel nachdenken", lautet das Motto des 1,90 Meter großen Unternehmers.

In Mexiko will er "Geschichte schreiben" und seine große Liebe finden. "Ich erwarte, die Zeit meines Lebens zu haben." Skandalös, finden viele und viel zu dick aufgetragen: "Kommt ganz schön eingebildet rüber. Der sollte den Ball erstmal flach halten", heißt es beispielsweise im Netz.

"Bevor er große Sprüche klopft, sollte Dominik lieber zeigen, dass er nicht bloß ein Klon vom letzten Bachelor Niko Griesert ist", lautet ein weiterer Kommentar.  

"Der Bachelor": Kritik im Netz

Zumindest in Bezug aufs Küssen will der IT-Spezialist zurückhaltender sein als sein Vorgänger. "Gegenüber Küssen und sonstigem bin ich offen, aber werde nicht die Erstbeste küssen",  so der Sportfan. Das hören die Damen sicher gern. Genau wie seine generelle Meinung zur Wichtigkeit von guten Lippenbekenntnissen.

Wenn eine Frau auf Anhieb jetzt nicht die beste Küsserin ist, ist das ein Lernprozess, den man zusammen durchgehen kann. Das ist kein Ausschlusskriterium,

meint er. Seine Traumfrau sollte lieber "abenteuerlustig sein, eine spontane Person mit ’nem sehr warmen Herzen, für jeden Blödsinn zu haben und bodenständig sein", erklärt er. "Ich brauche auf jeden Fall eine Person, mit der man durch dick und dünn gehen kann (…) – also unkompliziert, das ist ganz wichtig."

"Der Bachelor": Das sagen die OK!-Redakteurinnen 

Ob er mit dieser Einstellung eher Köpfe oder Augen verdrehen wird? Die OK!-Redaktion ist da geteilter Meinung…

Julia Zuraw: 

Er ist ein attraktiver Mann, der offensichtlich weiß, was er will. Das klingt doch schon mal vielversprechend – und wie gemacht für einen TV-Bachelor. Ob er sich umgeben von zig Kameras und 20 Frauen aber immer noch so easygoing geben wird, wird sich zeigen…

Nathali Söhl: 

Ich kaufe Dominik diese Sensibilität nicht so ganz ab und kann mir gut vorstellen, dass er einigen Ladys die gleichen Sachen ins Ohr säuseln wird. Gut möglich, dass er dafür gleich zwei Ohrfeigen kassiert oder ein Getränk ins Gesicht bekommt. So oder so wird die Staffel aber sicher wieder spannend!

Text aus der aktullen OK!-Printausgabe

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

"Der Bachelor": Baby-Sensation!

"Der Bachelor": So krass haben sich die Ex-Kandidatinnen verändert

"Der Bachelor": Liebes-Überraschung nach Skandal-Finale!

Lade weitere Inhalte ...