Oscars 2013 - Hat Ben Afflecks 'Argo' den Award schon sicher

Der Politthriller holt sich einen Preis nach dem anderen

Noch einmal schlafen und dann ist es so weit. In der Nacht von Sonntag auf Montag werden in Los Angeles zum 85. Mal die Oscars verliehen. Besonderes Highlight: Wer kann sich den Award in der Königsklasse "Bester Film" sichern? Wir klären, welcher Film die besten Chancen hat. 

Der rote Teppich ist schon ausgerollt, die Roben für den Abend stehen. Wenn einmal im Jahr der wichtigste Filmpreis der Welt im Dolby Theatre verliehen wird, überlässt man nichts dem Zufall. Besonders zur Verkündung des Gewinners in der Kategorie "Bester Film" ist die Stimmung im Saal jedes Jahr aufs Neue am Siedepunkt.

Dieses Jahr darf sich vor allem Ben Afflecks "Argo" die besten Chancen auf den begehrten Award ausrechnen. In dem Politthriller, der auf wahren Begebenheiten beruht, geht es um die Geiselnahme in der US-Botschaft in Teheran von 1979.

Gleich in sieben Kategorien ist der Streifen nominiert. In der Königsklasse "Bester Film" tritt der Streifen gegen acht weitere Filme an, darunter "Django Unchained", "Lincoln", "Life of Pi", und "Les Misérables", der als stärkste Konkurrenz gehandelt wird. 

Den Golden Globe, den Bafta und den Preis der Writers Giuld of America für das beste Skript konnte sich der Affleck-Film bereits sichern. Klare Vorboten dafür, dass "Argo" auch die Oscars dominieren dürfte.