Maggie Simpson – 'Oscar'-Nominierung für Animationsfilm

David Silverman macht sie zur Hauptdarstellerin in 'The Longest Daycare'

Ob nun Bradley Cooper, Chrisoph Waltz oder Jessica Chastain; sie alle sind bei der wichtigsten Filmpreisverleihung des Jahres mit dabei und auch nominiert. Womit wohl kaum einer gerechnet hätte: Auch Maggie Simpson mischt bei den "Oscars" mit. Die Jüngste aus dem Clan von Homer, Marge, Bart und Lisa hat ihre eigene Rolle in dem Kurzfilm "The Longest Daycare".

Animator David Silverman, 56, führte bereits Regie bei dem "Die Simpsons – Der Film" und entwarf nun den Kurzfilm, der sich allein um Maggie dreht. "The Longest Daycare" (zu deutsch: "Maggie Simpson: Der längste Kitatag") beschäftigt sich mit den Missständen in amerikanischen Kitas, wie dem Sicherheitswahn oder der Isolierung der weniger begabten Kinder.

Ansonsten muss sich Maggie auch noch mit ihrem Erzfeind "Gerald Samson", dem Baby mit der Monobraue, auseinandersetzen. Der Stummfilm geht über fünf Minuten und wurde letztes Jahr vor "Ice Age" eingespielt. 

Im Wettbewerb um den "Oscar" muss sich "The Longest Daycare" neben weiteren animierten Abenteuern, wie "Fresh Guacamole", "Adam and Dog", "Head over Heels" oder "Paperman" beweisen.

Ob David Silverman mit Maggie den "Goldjungen" mit nach Hause nehmen darf, werden wir erst heute Nacht erfahren.