Die Reimanns: Emotionales Wiedersehen

Die Reimanns: Emotionales Wiedersehen

Für Manu Reimann, 54, gab es bei einem Abstecher in ihre alte Heimat ein emotionales Wiedersehen.

Die Reimanns: Besuch in der alten Heimat

Die Auswanderung von Manu und Konny Reimann vor 18 Jahren von Hamburg nach Texas stieß bei den TV-Zuschauern auf große Begeisterung. Seitdem werden die Reimanns regelmäßig von Kameras begleitet und dabei in emotionalen Momenten gefilmt. Als Konny und Manu nach einigen Jahren in Texas nach Hawaii umzogen, ließen sie ihre Kinder Jason und Janina im Cowboy-Staat zurück.

Die beiden sind mittlerweile erwachsen und haben ihre eigenen Familien und Kinder, doch Mama Manu, die ein Familienmensch durch und durch ist, vermisst das Leben mit ihren Kindern und Enkelkindern von Zeit zu Zeit sehr. Als sie nun ihrer alten Heimat Gainesville einen Besuch abgestattet hat, kam es zu einem emotionalen Wiedersehen.

Die Reimanns: Überraschungsbesuch in Gainesville

Fast 6000 Kilometer trennen Manu eigentlich von ihren Enkelkindern Oliver und Kealan. Zwar bringt Jason seine Kinder manchmal mit, wenn er seine Eltern besucht, doch das ist nicht immer möglich. Umso größer ist dann aber die Freude, wenn es zu einem Wiedersehen kommt.

Die beiden Jungs leben ihrer Mutter Hunter, von der Jason sich Anfang des Jahres getrennt hat. Dieser stattete Manu einen spontanen Überraschungsbesuch ab, bei dem nicht nur sie sich mächtig gefreut hat. "Oma" strahlen ihre Enkelkinder begeistert in dem Video, das Manu auf Instagram veröffentlicht hat. Damit haben sie wohl nicht gerechnet, als sie aus der Schule zurückkamen. Natürlich hat Manu etwas Zeit mitgebracht, um mit den beiden etwas zu unternehmen. So geht es zusammen auf den Spielplatz und in den Park, ehe im Anschluss einige Erinnerungsfotos geschossen werden. Diese können sich Manu, Kealan und Oliver nun angucken, wenn die Sehnsucht zu groß wird, wenn sie wieder 6000 Kilometer voneinander trennen.

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...