Dieter Bohlen: Das steckt wirklich hinter seinem Rückzug

Der Ex-DSDS-Juror spricht Klartext

Nach dem DSDS-Aus von Dieter Bohlen, 67, entstanden diverse Ideen und Spekulationen über neue Projekte. Was folgte war ein Rückzug des Poptitanen. Nun klärt er auf, was wirklich dahinter steckt.

Dieter Bohlen: Schluss mit Spekulationen 

Nach seinem Jury-Aus bei DSDS und dem Cut mit RTL zog sich Dieter Bohlen mit seiner Familie auf die Sonneninsel Mallorca zurück. Währenddessen brodelte die Gerüchteküche: Viele Fans und alte Weggefährten packten plötzlich über den Poptitanen aus und spekulierten wild über neue Projekte des 67-Jährigen. Dieser sprach selber immer wieder davon, etwas "Großes“ zu planen. Auch der Name Pietro Lombardi fiel im Zuge dessen mehrfach.

Nun ist es Dieter Bohlen selbst, der endgültig Schluss mit neuen Spekulationen macht Scheinbar wächst der Druck auf den ehemaligen DSDS-Star, denn dieser teilte seinen Fans in einem neuen Video auf seinem Instagram-Profil mit: 

Ihr nervt ja die ganze Zeit jetzt. Was machst du denn jetzt? Und warum bist du nicht sofort wieder im Fernsehen zu sehen?

Weiter packte Dieter aus, dass er noch einen ellenlangen Vertrag mit RTL habe. Aus diesem Grund habe er gerade gar nicht die Möglichkeit etwas anderes im TV zu machen. 

 

 

Mehr zum Thema:

Dieter Bohlen: Projekt mit Pietro Lombardi

Für Dieter Bohlen war der Rückzug also keine ganz so freiwillige Entscheidung. Doch der mehrfache Familienvater hat bereits Pläne für die nächste Zeit geschmiedet und lässt auch daran seine treuen Follower im Netz teilhaben:

Ich möchte noch ein bisschen ausspannen – wie in jedem Jahr. Und ich habe große Pläne: Ich möchte wieder mit meinem Boot einmal um Mallorca fahren und eventuell auch über Menorca.

Weiter im Video appeliert Dieter Bohlen dann auch noch an seine Fans: 

Also relaxed mal ein bisschen und ihr könnt auch mal ein bisschen warten. Dieter muss sich auch mal ausruhen.

 

In der Musikbranche wird derzeit über ein großes "Modern Talking"-Comeback getuschelt. Als Sänger soll aber nicht Ur-Mitglied Thomas Anders (58) im Gespräch sein, sondern niemand Geringeres als Dieters Kumpel Pietro Lombardi (28)! Dass der DSDS-Sänger tatsächlich Großes mit Dieter Bohlen plant, beweist sein eindeutiger Kommentar. Unter dem Video von Dieter Bohlen schreibt err: "Es werden wilden Sachen passieren."

Bei einem können sich die Fans jedenfalls sicher sein: Von Dieter Bohlen werden sie in den nächsten Monaten noch einiges zu hören bekommen. Die Entspannungszeit sei dem TV-Star daher gegönnt … 

Gönnt ihr Dieter Bohlen die Auszeit?

%
0
%
0