Dieter Bohlen: DSDS-Eklat! Fans drohen mit Boykott

Dieter Bohlen: DSDS-Eklat! Fans drohen mit Boykott

Dieter Bohlen, 68, bringt seinen Buddy Pietro Lombardi zurück in die DSDS-Jury. Die Zuschauer kündigen deshalb schon ihren Boykott der finalen Staffel an. Wie bitte?!

DSDS: Zuschauer sind genervt

Wird die letzte Staffel der Castingshow etwa zum Superflop? Dieter Bohlen soll ja eigentlich die desaströsen Quoten von "Deutschland sucht den Superstar“ noch mal aus dem Keller holen. Aber er bekommt schon Monate vor Ausstrahlung der Sendung im kommenden Jahr mächtig Gegenwind. Denn seine Entscheidung, mal wieder mit Kumpel Pietro Lombardi gemeinsame TV-Sache zu machen, kommt nicht bei allen gut an. Der Pop-Titan jubelt zwar:

Er ist mein absoluter Wunschkandidat für die Jury: Vor zwölf Jahren haben wir uns bei DSDS kennengelernt. Dass ich ihn seitdem fest in mein Herz geschlossen habe, weiß ja jeder.

Aber so toll wie Dieter finden diese Personalentscheidung nicht alle. Viele Zuschauer sind genervt: "Erst wurde der Bohlen abgesägt, weil er zu fies ist. Jetzt darf er plötzlich wieder dabei sein. Und nun auch noch Pietro, der war doch auch schon mal da. Langweiliger gehts wohl nicht“, wird im Netz geunkt. Der Sänger saß sogar schon zweimal neben Dieter am Jurypult. Dass er noch ein drittes Mal dabei sein darf, wundert viele allerdings nicht: "Bohlen braucht Pietro, weil der ihm immer so schön nach dem Mund redet“, lästert ein Instagram-User.

Eklat um Dieter Bohlen & Pietro Lombardi?

Dieter Bohlen verteidigt seine Wahl zwar im RTL-Interview: "Wir sind ein gutes Team. Pietro steht immer hinter mir, ich stehe immer hinter ihm." Aber was für ihn gut ist, muss für den Zuschauer noch lange nicht spannend sein ... Klar, der Chef-Juror will nach seinem Jahr Zwangspause jetzt wohl erst recht der absolute Star der Show sein. 

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wünschte er sich auch Rapperin Shirin David. Auch sie wäre keine Überraschung gewesen, da sie bereits 2017 dabei war. Und obwohl sie sich noch ziert, ist das Publikum schon jetzt angesichts der Wiederholungstäter-Politik genervt: "Das Ganze ist doch schon sowas von abgelutscht. Wird Zeit, dass Schluss ist. Ich werde mir das nicht mehr anschauen.“ Doch Shirins Management bestätigte, dass die Rapperin dem Pop-Titan eine Abfuhr erteilte. 

Einige wünschen sich sogar schon die Jury ohne Dieter zurück, mit Florian Silbereisen an der Spitze.

Mir hat die letzte Jury gefallen, gute und ehrliche Kommentare und Kritik von echten Profis im Geschäft, die nicht unter die Gürtellinie gehen.

Doch der Zug ist abgefahren. Nun ist Dieter wieder am Steuer und hat vom Sender offensichtlich Narrenfreiheit für die finale Staffel. Ein Produktionsmitarbeiter weiß: "Den Machern der Show, inklusive Bohlen, ist die Kritik sicher egal. Erst wollten alle Bohlen zurück, jetzt ist er wieder da, dann ist das auch falsch. Dieter wird zusehen, dass vor allem er selbst eine gute Zeit hat in der Jubiläumsstaffel.

Artikel aus der aktuellen IN-Printausgabe von Anja Eichriedler

Noch mehr spannende Star-News gibt es in der neuen IN - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...