Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Olivia Jones disst Claudelle Deckerts Playboy-'Quarktaschen'

'Die denkt, sie hätte was erreicht, nur weil sie ihre Brüste rausgeholt hat'

'Quarktaschen'? Claudelle Deckert im Olivia Jones und Iris Klein schmieden eine Läster-Allianz Claudelle Deckert (r.) und Fiona Erdmann im Camp-Mutti Olivia Jones Katzenberger-Mama Iris Klein Claudelle Deckert

"Dschungelcamp"-Früchtchen Claudelle Deckert, 36, verzückt mit nackten Tatsachen auf dem "Playboy"-Cover derzeit die Männerwelt. Weniger angetan sind ihre Leidensgenossinnen im australischen Dschungel: Lästerschwestern Olivia Jones und Iris Klein zogen jetzt mächtig über die "Unter uns"-Schauspielerin her. 

Olivia zu Iris: „Georgina wird ja immer als ein Biest dargestellt, aber die richtigen sind da hinten.“

Wen die Drag-Queen damit meint? Allegra, Fiona und Claudelle! Da kann Mama Katzenberger nur zustimmend nicken. Olivia: „Das Dreier-Team da. Claudelle macht immer nur das, was die anderen sagen. Die macht ja nix eigenes. Wenn du sagst: 'Claudelle, der Urwald, der ist rot, dann sagt sie ja'.“

Und dann legt Olivia noch eins drauf, lästert: „Die denkt, sie hätte was erreicht, nur weil sie im Playboy ihre Brüste rausgeholt hat und mit ihren Quarktaschen da rumwedelt!“

Auch Iris ist von der Lagerbildung begeistert: „Drei gegen drei, gut: Super Konstellation.“

Olivia: „Allegra liegt ja sowieso nur im Koma. Fiona wird sich irgendwann selbst auflösen, da sie so dünn ist. Irgendwann werden wir sie gar nicht mehr sehen. Und dann wird sich Claudelle uns anschließen, weil Claudelle immer nur ein Fähnchen im Wind ist.“

Ein Fähnchen im Wind mit wedelnden Quarktaschen? Ganz schön harter Tobak, Olivia!

Die "Playboy"-Fotos gibt's hier!